SPIELBERICHTE D1-JUGEND - SV 47 Rövershagen e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SPIELBERICHTE D1-JUGEND

FUSSBALL > D1-Jugend > Das Team 2015/16
                      => MEHR INFOS ZU UNSERER gooding-AKTION                        


Turniersieg in Bentwsich
 
Am 9. Juli 2016 nahmen wir zum Saisonabschluss am D-Jugend Turnier des FSV Bentwisch im Rahmen des Vereinsjubiläums – 50 Jahre Bentwisch teil!
Im sechser Starterfeld wollten wir einen Podiumsplatz belegen, zumal einige Gegner reine E-Jugend Mannschaften waren. Wir wollten offensiv  früh stören um den Gegner in der eigenen Spielhälfte festzusetzen. Das gelang uns in allen Spielen gut, lediglich gegen die D1 des Gastgebers agierten wir gewollt etwas defensiver.
In der Abwehr standen wir gewohnt sicher mit Theo, Elias, Ossi und Flori und ließen den Gegnern kaum klare Torchancen. Offensiv erspielten wir uns eine Vielzahl an klaren Tormöglichkeiten. Über die Außenbahn wirbelte Cedric und Erik, im Zentrum waren Paul und Lenny sehr präsent. Mehrmals rettete die Latte für die Gegner.  Am Ende standen wir mit 13 Punkten als souveräner Turniersieger fest, vor Eichenholz (10 Pkt) und dem FSV Bentwisch D1 (9 Punkte).

SV 47 Röv – FSV Bentwisch E1 1:0 (Cedric, Vorlage Lenny)
Eichenholzer SV E1 – SV 47 Röv 0:1 (Paul, Vorlage Cedric)
SV 47 Röv – FSV Bentwisch D1 0:0
FSV Bentwisch D2 – SV 47 Röv 0:3 (2x Lenny, 2x Flori, Ossi, Erik)
Union Sanitz 03 – SV 47 Röv 1:2 (Paul, Lenny)

PLASMA SERVICE EUROPE CUP in Röverhagen

Heute fand unser jährliches Sommerturnier der D-Jugend, der PLASMA SERVICE EUROPE CUP statt. Im 8er-Starterfeld wurde in zwei 4er-Staffeln gespielt.

Im ersten Spiel trafen wir auf den TSV Wustrow und siegten deutlich mit 3:0. Im zweiten Spiel trafen wir auf die Jungs der HSG Warnemünde und spielten 0:0. Somit war vor dem letzten Vorrundenspiel klar, dass uns ein Unentschieden zum Erreichen des Halbfinals langen würde.
Gegen den Landesligisten PSV Ribnitz-Damgarten erkämpften wir mit viel Einsatz ein erneutes 0:0.

Im HF trafen wir auf den FSV Dummerstorf und verloren ohne viel Gegenwehr mit 2:0. Leider zeigten die Jungs in diesem entscheidenden Spiel ihre schlechteste Turnierleistung. Im Spiel um Platz drei trafen wir auf den Titelverteidiger, den FSV Bentwisch. In einem tollen Spiel schafften wir es leider nicht, den Ball im Bentwischer Tor unterzubringen. Erik scheiterte am Pfosten, Lennys Freistoßtor fand aus unerklärlichen Gründen keine Anerkennung durch den Schiedsrichter. So hieß es auch hier 0:0. Im 9-Meter-Schießen waren wir diesmal nicht die Glücklicheren und mussten uns somit mit dem vierten Platz begnügen.
Im Finale  gewann der PSV Ribnitz-Damgarten gegen FSV Dummerstorf ebenfalls nach 9-Meter-Schießen. Die D2 des SV 47 Rövershagen belegte den achten Platz.

Am Rande des Turniers überreichte Frau Konstanze Petzoldt von der PLASMA SERVICE EUROPE GmbH dem SV 47 Rövershagen einen Original EM-Ball. Vielen Dank!!! Eine Großfeld Nachwuchsmannschaft darf sich in der kommenden Saison über diesen tollen Ball freuen.

Grünwald-Cup in Dummerstorf am 25.06.2016
 
Bei sommerlich heißen Temperaturen nahmen wir am Sommerturnier des FSV Dummerstorf teil. Kurzfristig standen dem TR samstagfrüh nur 7 von 13 Spielern zur Verfügung, von denen 3 Spieler auf Grund schulischer Verpflichtung das Turnier früher verlassen mussten. Aus diesem Grund verstärkten wir uns mit drei D-Jugendlichen vom TSV Graal-Müritz und Tilo aus unser D2. Im sechser Startfeld waren drei Landesligisten (Barth, Bentwisch, Dargun).

Ich nehm´ es vor weg: Mit dieser „zusammengewürfelten Mannschaft“ haben wir uns achtbar geschlagen. Bei den heißen Temperaturen hieß es ohnehin, defensiv sicher zu stehen und kräfteschonend zu agieren. Im ersten Spiel verloren wir gegen den Gastgeber, welchen wir aus dem Ligabetrieb kennen mit 1:0. Eine Unachtsamkeit entschied das Spiel. Im Zweiten Spiel verloren wir erneut 1:0 durch einen Schuss in den Winkel gegen SV Barth. Im dritten Spiel erkämpften wir ein 0:0 gegen den LL Traktor Dargun. Gegen Kühlungsborn hieß es wieder 1:0. Beim dem Gegentor sah unser TW nicht gut aus. Im letzten Spiel ging es gegen das LL-Team vom FSV Bentwisch. Hier erkämpften wir unseren zweiten Punkt durch ein erneutes 0:0.
Somit beendeten wir das Turnier auf dem 5. Platz (1. Barth, 2. K´born, 3. Dargun, 4. D´torf, 6. Bentwisch) mit 2 Punkten und 0:3 Toren.

Fazit: Mit etwas mehr Durchschlagskraft in der Offensive wäre eine bessere Platzierung möglich gewesen. In der Defensive standen wir absolut sicher. Ein großes Dankeschön geht an Tom Leevi, Lukas und Simon (alle Graal-Müritz) sowie Tilo (D2), welche uns so kurzfristig unterstützen und einen großen Anteil am guten Abschneiden unseres Teams  hatten.

Weiter geht’s für uns bei unserem eigenen Sommerturnier am 3. Juli 2016 beim Plasma Service Europe-Cup.
21. Spieltag: FSV Bentwisch II – SV 47 Rövershagen 0:3 (0:0) 19.06.2016
 
Am letzten Spieltag waren wir zu Gast bei der zweiten Mannschaft vom FSV Bentwisch. Auf Grund der Tabellenkonstellation war klar, dass nur ein deutlicher Sieg unser Ziel sein konnte. Daraus ist leider nichts geworden. Bentwisch lief mit einer sehr jungen Mannschaft auf, welche aber leidenschaftlich um jeden Ball kämpfte.

Gleich von Beginn an setzten wir den Gegner in der eigenen Hälfte unter Druck. Immer wieder erspielten wir uns gute Torchancen. Allerdings fehlte die Präzision im Abschluss. Cedric setzte sich immer wieder gut über seine linke Seite in Szene. Aber vor dem Tor fehlte die Genauigkeit beim letzten Zuspiel. Flori und Elias verfehlte mit ihren Weitschüssen ein paarmal knapp das Tor.  Lenny scheiterte am Pfosten und am guten Bentwischer Torwart. So ging es mit einem unbefriedigenden 0:0 in die HZ Pause.

Nach einer taktischen Umstellung gingen wir noch offensiver in die zweite Spielhälfte. Allerdings hatte Bentwisch zu Beginn der zweiten HZ eine große (und einzige) Torchance, als der Stürmer allein vor unserem Tor auftauchte. Zum Glück fehlte auch hier die Präzession im Abschluss, so dass Veit den Ball parieren konnte. Wir rannten weiterhin ideen- und glücklos an und der Gegner verteidigte mit großem Einsatz das Unentschieden. In der 40. min dann die Erlösung: Nach dem im gegnerischen Strafraum der Ball "Ping Pong" spielte, traf Elias mit einem satten Schuss aus 12 Metern. Auch die Führung gab uns keine Sicherheit. Erik, Lenny und Cedric ließen beste Möglichkeiten ungenutzt. So mussten wir bis zur 57. und 60. Minute warten eher Ole und Niklas mit jeweils ihren ersten Saisontoren das 2:0 und 3:0 erzielten.

Fazit: Leichte Spiele gibt es nicht! Trotz deutlicher Überlegenheit übertrafen wir uns im Auslassen bester Torchancen. Der Gegner war uns heute in Punkto Einsatz und Leidenschaft überlegen.

An den kommenden drei Wochenenden nehmen wir an Sommerturnieren in Dummerstorf, R´hagen und Bentwisch teil.

Es spielten: Veit, Paul, Theo, Flori, Ossi, Elias (1), Ole (1), Schulle, Niklas (1), Erik, Lenny, Cedrik

20. Spieltag: SV Hafen Rostock II - SV 47 Rövershagen 3:0 (0:0) 05.06.2016

Am vorletzten Spieltag ging es für uns zum SV Hafen Rostock II. Bei hochsommerlichen Temperaturen gingen wir erneut ersatzgeschwächt in die Partie. Lediglich zwei Wechselspieler standen den TR zur Verfügung. Von Beginn an übernahmen die Hafen Kicker das Geschehen. Hinten standen wir gewohnt sicher und haben im Mittelfeld gut verschoben. Paul, der heute im Zentrum der Abwehr für unseren verletzten Kevin einspringen musste, machte seine Sache gut. Wir überließen Hafen bewusst das Spiel und versuchten in Ballnähe die Räume eng zu machen.  Erst kurz vor der HZ musste unser TW Veit das erste Mal ernsthaft eingreifen. Wir hatten in der ersten HZ keine nennenswerte Torchance.

In der HZ war den Jungs anzumerken, wie sehr ihnen die Temperaturen zu schaffen machten. Trotzdem wollten wir die Kräfte bündeln und konzentriert in die zweite HZ starten. Jedoch haben wir den Anpfiff verschlafen. Über unsere linke Seite ließen wir uns zu einfach ausspielen, den Rückpass verwertete der Hafen Spieler mühelos. (34 min.). Nun waren wir gezwungen das Spiel offensiver anzugehen. Und gleich boten sich uns gute Möglichkeiten. Einen Schuss von Lenny konnte der Hafen-Keeper noch um den Pfosten lenken. Anschließende Eckbälle ergaben keine zwingenden Torchancen genug. Durch unsere Offensivbemühungen boten sich Hafen nur viele Räume. Einen Konter über unsere rechte Seite konnte Hafen zum 2:0 in der 45. Min. nutzen. Nun war die Moral der Jungs an diesem Tage gebrochen, die Temperaturen taten ihr Übriges. Trotzdem waren die Jungs alle bemüht, die Partie sauber zu Ende zu spielen. In der 49. min erhöhte Hafen noch auf 3:0. Wieder einmal war das Spiel auf der rechten Seiten zu schnell für uns ;-) … Bei einem Lattentreffer und einem guten Kopfball hatten wir Glück, nicht noch mehr Tore zum Ende des Spiels zu kassieren.

Fazit: Mit dem Auftritt der Jungs sind wir TR überwiegend zufrieden. Das Verschieben in der ersten HZ hat sehr gut geklappt. Mehr war an diesem Tag leider nicht drin… Hafen war heute das bessere Team und hat auf Grund einer starken zweiten HZ auch verdient gewonnen. Am kommenden WE sind wir spielfrei und können mal die Beine hochlegen…
Kevin wünschen wir gute Besserung!!!!! Wir hoffen, Du stehst bald wieder auf dem Platz (Longboard fahren dann aber zukünftig verboten!!!!!)!

Es spielten: Veit – Ossi, Paul, Ole, Elias, Cedric, Lenny, Eric und Schulle
19. Spieltag: HSG Warnemünde - SV 47 Rövershagen 0:3 (0:0) 28.05.2016

Heute ging es für uns zum Tabellenzweiten der HSG Warnemünde. Auf Grund von Ausfällen mussten wir stark ersatzgeschwächt antreten und wollten das Ergebnis „in Grenzen“ halten. Ole, unser Torwart wurde als Feldspieler aufgeboten und Lenny musste das erste Mal in der Zentrale spielen. Doch was wir Trainer an diesem Tag erleben durften, ist das Schöne im Fußball – ALLES IST MÖGLICH!!!!
Defensiv wollten wir gut stehen, im Mittelfeld konzentriert verschieben und vorne Nadelstiche setzen. Die Jungs kamen wirklich gut ins Spiel. In der gegnerischen Hälfte überließen wir dem Gegner den Ball und verschoben gut. Bei Ballgewinn ging es dann schnell nach vorne. Immer wieder spielte Ossi die Bälle gut an der Linie lang und Erik und Schulle setzen nach. Die erste gute Gelegenheit hatte Lenny, scheiterte aber am generischen Keeper. Auch suchten die Jungs den Abschluss aus der zweiten Reihe. Kurz vor der HZ startete Kevin ein tolles Solo und konnte nur im letzten Moment gestoppt werden. Sein Abschluss war zu schwach um den Keeper der HSG zu überwinden. Wir schafften es durch viel Einsatz und kluges Stellungsspiel, den Ball von unserem Tor fernzuhalten. Warnemünde hatte in der ersten HZ nicht eine nennenswerte Torchance. So ging es mit einem 0:0 in die HZ-Pause. Hier schworen die TR die Jungs noch einmal ein, um vielleicht doch unerwartet etwas Zählbares mitzunehmen.

Mit Wiederanpfiff versuchten die Spieler der HSG, uns durch Passspiel und Spielverlagerungen erneut unter Druck zu setzten. Doch in der 33. Spielminute setzte Schulle den Abwehrspieler energisch unter Druck. Dessen missglückter Pass prallt von Schulle zum umjubelten 1:0 ins Tor. In der 37. Spielminute erkämpft sich Lenny im Zentrum den Ball, setzt zum Solo an, legt sich den Ball auf links und trifft aus 18m zum 2:0!!! Im weiteren Spielverlauf nahm der Druck von Warnemünde zu. Wir schafften es nun nur noch selten, uns mit eigenen Angriffen zu befreien. Allerdings: zwingende Torchancen für Warnemünde gab es auch nicht viele. Häufig versuchte es der Gegner aus der Distanz. Doch an diesem Tag sollte unser Torwart Veit einen ganz starken Tag haben. Bei den Distanzschüssen war er absolut sicher und machte auch sonst ein starkes Spiel. Je länger das Spiel dauerte, desto unruhiger wurde der Gegner. Unsere Wechsler Nicki und Ole fügten sich nahtlos in das Spiel ein. Mit einem guten Freistoß scheiterte Kevin in der 50. min am HSG Keeper. In der Nachspielzeit dann die Entscheidung: Erneut ist es Lenny der im Zentrum einen Ball abfängt und zum Gegenstoß ansetzt. Diesmal holt er den linken Hammer aus gut 22 m raus und trifft zum umjubelten 3:0 Endstand.

Fazit: Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, einer tollen Moral und unendlich viel Einsatz haben wir heute überraschend –aber nicht unverdient- drei Punkte geholt und uns für die Heimspielniederlage revanchiert. Im Fußball ist eben alles möglich – Wahnsinn!!!! Aus einer starken Mannschaftsleistung ragten Abwehrchef Kevin, Torwart Veit und Zweifachtorschütze Lenny heraus.
Für den Gegner war es erst die dritte Saisonniederlage. Damit hatten nicht nur die Spieler zu kämpfen, sondern leider auch die z. T. pöbelnden Eltern. Solches Auftreten hat im Kinderfußball nichts zu suchen und hat mit Fairness nichts zu tun.

Es spielten: Veit – Ossi, Kevin, Ole, Flori, Nicki, Cedric, Lenny (2), Eric und Schulle (1)
18. Spieltag: SV 47 Rövershagen – SV Teterow  2:1 (0:0)  21.5.16

Ein hartes Stück Arbeit, aber am Ende ein ganz verdienter Sieg für die Jungs.

Am Anfang muss man erst einmal froh sein, dass das Spiel ganz normal beginnen konnte. Da zu unserem Ärger kein Schiri angereist war, übernahm kurzerhand A-Jugend Spieler Max die Leitung des Spiels. Vielen Dank dafür.

Im Spiel gingen wir sofort früh rauf und setzten den Gegner bereits am gegnerischen Strafraum unter Druck. Zur Folge hatte das viele gute Möglichkeiten und das Erarbeiten von zwei Neunmetern in Halbzeit eins, die wir jedoch nicht zur Führung verwerten konnten. Theo setzte seinen Ball neben das Tor, Elias scheiterte am Teterower Torwart. Auch in zwei weiteren Aktionen im Eins gegen Eins gegen Erik hielt der Keeper stark und sicherte den Gästen das schmeichelhafte Remis zur HZ. Andererseits, war es sehr positiv, dass wir defensiv gut standen und keine nennenswerte Torchance der Gäste zuließen.

Nach einem kurzen Lob in der Kabine machten die Jungs in Halbzeit zwei da weiter, wo sie in der ersten Hälfte aufhörten. So erarbeiteten wir uns auch die 1:0 Führung – Elias suchte nach einem kurzen Solo gut den Abschluss, der Keeper ließ den Ball prallen und Paul nutzte den Abstauber zur Führung. Wenig später erhöhten wir sogar auf 2:0 durch Cedric, der einen guten Querpass von Schulle einnetzte. Anschließend ließen wir uns grundlos in die eigene Hälfte reindrücken. Nach einer Ecke von Teterow unterlief uns leider ein Eigentor durch Kevin. Kopf hoch - kann passieren. Glück hatten wir bei einem Freistoß kurz vor Spielende, der kurz vor der Torlinie geklärt werden konnte. Am Ende retteten wir einen verdienten Sieg über die Zeit und konnten uns ausgiebig über die drei Punkte freuen. Unser großer Kampf und Einsatz wurde am heutigen Tag belohnt.

Es spielten: Ole, Veit – Ossi, Kevin, Theo, Paul(1), Elias, Lenny, Cedric(1), Eric, Schulle und Flori
17.Spieltag: FSV Dummerstorf - SV 47 Rövershagen 2:2 (0:1) 17.05.2016


Heute ging es für uns zum Nachholspiel nach D´torf. Auf gutem Kunstrasen erwarteten wir einen starken Gegner. Trotzdem haben die Trainer das Spielsystem umgestellt und offensiver als in den vorherigen Spielen begonnen.

Nach dem der Gastgeber die erste gute Aktion im Angriff verbuchen konnte, bekamen wir in der zweiten Minute einen Eckball von der rechten Seite. Diesen brachte Lenny zielgenau zu Kevin, der zum 1:0 gekonnt vollendete. Im zunehmenden Spielverlauf erspielte sich die Kicker von D´torf ein Übergewicht. Zweimal hatten wir großes Glück, dass der gegnerische Stürmer freistehend vor dem Tor nur den Pfosten traf. Allerdings agierte der Gastgeber in manchen Aktionen am Rande des zulässigen Einsatzes. Statt uns von der harten Gangweise einschüchtern zu lassen, nahmen unsere –körperlich unterlegenen Jungs- den Kampf an. Kurz vor der Pause scheiterte Kevin mit einem Freistoß am guten D´torfer Keeper. Da der Gegner auf dem großen Feld nicht gleich zustellte, konnten unsere Keeper Ole und Veit (2. HZ)die Spieleröffnung kontrolliert über die Abwehrspieler einleiten.

 
Die zweite HZ begann wie die Erste. Mit unserer ersten gefährlichen Aktion erzielten wir in der 32. min. das 2:0. Nach einem flach getretenen Freistoß von Kevin aus dem Halbfeld, setzte sich Lenny gegen drei Abwehrspieler durch und schiebt kontrolliert am TW vorbei. In der Folge entwickelte sich ein intensives Spiel ohne nennenswerte Torchancen. Allein Lenny konnte sich noch einmal auf der rechten Seite durchsetzen, hob den Ball aus spitzen Winkel über den Keeper, aber leider auch auf die Latte – so blieb es weiterhin beim 2:0. In der Abwehr standen wir nun sehr solide. Theo und Ossi ließen über die Außen nur wenige Aktionen zu, Kevin in der Mitte eroberte häufig den Ball und setzt immer wieder zu guten Offensivaktionen an. Leider fehlten ihm in der Spitze dann oftmals die Anspielpunkte.  In der 51. fiel dann der 2:1 Anschlusstreffer, nach dem wir einen Ball im eigenen Strafraum nicht klären konnten. Nur zwei Minuten später erzielte D´torf den Ausgleich. Einen langen Ball des TW unterlief Theo, den Rückpass von der Grundlinie schob der Stürmer mühelos ein. So endete ein gutes D-Jugendspiel verdient Unentschieden.

 
Fazit: Es ist schade, dass wir eine 2:0 Führung nicht über die Zeit bringen konnten. Auf Grund der starken ersten HZ des Gastgebers ist das Unentschieden aber verdient. Die Abwehr um Kevin agierte gewohnt solide. Elias und Paul haben in der  Mitte intensiv gearbeitet, im Zentrum haperte es jedoch manchmal noch an der Abstimmung.  Im Angriff waren wir endlich mal wieder effektiver.  Hinten raus fehlte dann wohl auch etwas die Luft. Egal, unterm Strich steht der Punkt nach einem guten Spiel der Jungs.

 
Es spielten: Ole, Veit – Ossi, Kevin (1), Flori, Elias, Paul, Cedric, Lenny (1), Theo, Eric und Schulle
 
KREISPOKAL-Halbfinale:  SV 47 Rövershagen – Laager SV 0:3 (0:0) 01.05.2016

Ausgeträumt…
Im Pokal-HF war dann nun doch Endstation für unsere Jungs – schade! Zum Pokalheimspiel empfingen wir die Jungs vom Laager SV. Lange fieberten unsere Jungs dem Spiel bereits entgegen, war man doch gewillt, als Außenseiter den Favoriten zu überraschen. Beide Teams kennen sich aus dem Ligaspielbetrieb und waren entsprechend taktisch gut von den Trainern eingestellt worden.

In der ersten HZ passierte grundsätzlich nicht viel. Beide Teams standen defensiv sicher und Torchancen waren Mangelware. Die erste Halbchance hatten wir nach zehn Minuten, als ein Ecke von Lenny an Freund und Feind vorbei segelte. Nach einer weiteren Ecke von Elias verfehlte Flori per Kopf den Kasten. Laage überzeugte wie erwartet mit einem guten Spielaufbau und kombinierte immer wieder gefällig gefährlich vor unser Tor. Zum Glück wurden die Angriffe nicht konzentriert zu Ende gespielt. Kurz vor der Pause scheiterte Lenny mit einem Drehschuss am Laager TW. Die beste Chance zur Führung in der ersten HZ vergab Schulle in der 29. Spielminute, nachdem er nach einem tollen Pass von Paul frei vor dem Tor den Ball nicht kontrollieren konnte, und so nicht zum Abschluss kam. So ging es mit einem leistungsrechten 0:0 in die HZ-Pause.

Eigentlich wollten wir konzentriert und motiviert in die zweite HZ starten. Die Anfangsphase verschliefen wir aber komplett. Auf der linken Seite konnten wir einen Laager Angriff nicht unterbinden, in der Mitte den Ball mehrfach nicht klären und plötzlich stand es 0:1 (31. min). Nur wenige Minuten später konnten wir einen gegnerischen Ball nur ins eigene Tor klären. Erneute eine Minute später kassierten wir mit einem haltbaren Distanzschuss von der linken Seite das 3:0. Und so stand es nach sechs gespielten Minuten in der zweiten HZ 0:3 und die Partie war entschieden. Beide Seiten wechselten nun kräftig durch und der Spielfluss ging etwas verloren.  Nennenswert ist lediglich  ein toller Freistoß von Lenny, welchen der Laager Keeper aus dem Winkel kratzte. Auf der anderen Seite reagierte Veit im Eins gegen Eins sehr gut und verhinderte somit eine höhere Niederlage. So endet das Spiel 0:3.

Fazit:
Allen Spielern war heute anzumerken, dass sie unbedingt gewinnen wollten.  An der Einstellung hat es bei keinem der Jungs gemangelt. Sechs kopflose Minuten kosteten uns leider gegen einen starken Gegner ein besseres Ergebnis. Laage ist verdient ins Finale eingezogen. Weiter geht’s für uns im Ligabetrieb am Dienstag, 17.05.16, um 17:30 Uhr in Dummerstorf.
Den Jungs von Laage wünschen wir für das Finale viel Erfolg. Gegner ist SV Hafen II, welche im anderen HF mit 4:2 gegen den Doberaner FC gewannen.  

Es spielten: Ole,Veit – Ossi, Kevin, Flori, Elias, Paul, Cedric, Lenny, Theo, Eric und Schulle
15.Spieltag: SV 47 Rövershagen – SG Warnow Papendorf  2:1 (1:1)  23.04.16

Endlich mal wieder ein Dreier in der Liga!

Aber spielerisch war es kein Leckerbissen, sondern mehr ein großer Kampf von beiden Mannschaften. Von Beginn an gab es wenige Strafraumszenen, dafür aber viele Zweikämpfe und Mittelfeldduelle. In der Defensive waren wir wie gewohnt organisiert. Nach vorne hingegen hatten wir wie auch schon die letzten Spiele zu wenig Durchschlagskraft. Unsere erste Torchance führte bereits zur Führung. Paul chippte einen Ball aus dem Zentrum halblinks in den Strafraum zu Cedric, der den Ball am Keeper vorbei zum 1:0 verwandelte. Wenig später jedoch schliefen wir in der Defensive. Über unsere linke Seite ließen wir uns zu leicht überspielen, den ersten Schuss konnte Ole noch parieren, jedoch wurde er beim Nachschuss von unseren Verteidigern im Stich gelassen. Nach 20 Minuten stand es also 1:1. Bis zur Halbzeit verflachte das Spiel zunehmend. Kurz vor der HZ hatte Erik noch eine große Chance, traf aber den Ball freistehend vor dem Tor nicht.

Aus der Pause kamen wir dann mit etwas mehr Schwung als die Gäste. Die Folge war das 2:1 für uns – Paul setzte sich nach Pass von Lenny rechts durch und legte den Ball erneut für Cedric auf, der aus halblinker Strafraumposition zum 2:1 netzte. In der Folge schafften wir es immer weniger kontrollierte Angriffe nach vorne zu produzieren. Zwar ließen wir nicht viele Möglichkeiten von Papendorf zu, aber bei den wenigen hatten wir viel Glück, dass Pfosten sowie Latte auf unserer Seite waren.

Am Ende ein glücklicher Sieg für uns. Man könnte sagen mehr Krampf und Kampf als spielerischer Glanz. Nächstes Wochenende steht dann unser Pokalhalbfinale gegen die Jungs aus Laage auf dem Programm. Bis dahin müssen wir uns unbedingt im Spiel nach vorne verbessern.

Es spielten: Ole,Veit – Ossi, Kevin, Flori, Elias, Paul, Cedric(2), Lenny, Theo, Eric und Niclas
14. Spieltag:  Laager SV 03 - SV 47 Rövershagen 1:0 (0:0) 16.04.2016


Am heutigen Spieltag ging es für unsere Jungs zum Drittplatzierten nach Laage. Auf Kunstrasen wollten wir beim Favoriten kompakt stehen und vorne gefährliche Nadelstiche setzen.

Die erste HZ verlief zur Überraschung der TR ganz anders.

Energisch arbeiteten die Jungs gegen den Ball und setzten den Gegner immer wieder unter Druck. Bei eigenen Angriffen lief der Ball z. T. sehr gut in den eigenen Reihen.  Cedric konnte sich immer wieder gut auf der linken Seite durchsetzen und für Torgefahr sorgen. Nach einem unnötig verursachten Freistoß konnte Ole im Tor sehr gut reagieren und den Ball um den rechten Pfosten lenken. Auf der anderen Seite scheiterte Kevin mit einem guten Freistoß am Laager Keeper. So ging es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die HZ-Pause. Mit viel Laufbereitschaft und Einsatz konnten die Jungs in der ersten HZ überzeugen.

Mit Beginn der zweiten HZ setzte uns der Gastgeber stark unter Druck.

Insbesondere über die rechte Seite der Laager wurden gefährliche Angriffe eingeleitet. Glück hatten wir Mitte der zweiten HZ, als die Laager innerhalb von Sekunden zweimal das Aluminium trafen. In der Abwehr standen wir ansonsten sehr solide. Kevin und ein starker Paul sorgten immer wieder für Sicherheit im Zentrum. Leider gelangen uns in dieser Phase des Spiels nur noch selten offensive Aktionen. Als alles schon nach einem Unentschieden –und somit einem unerwarteten Punktgewinn für uns aussah, bekam der Gastgeber noch einmal einen Freistoß in zentraler Position aus ca. 20 Metern zugesprochen. Der hart getretene aber definitiv nicht unhaltbare Freistoß besiegelte dann letztendlich doch unsere knappe Niederlage.

Fazit:

Eine deutliche Steigerung zur Vorwoche. In einem guten D-Jugendspiel fehlten uns zwei Minuten zum Punktgewinn. Defensiv standen wir gewohnt sicher, offensiv müssen wir uns steigern. Auf Grund der sehr guten ersten HZ wäre ein Punktgewinn nicht unverdient gewesen. Die Jungs bleiben diese Saison eine "Wundertüte".

Bereits in zwei Wochen stehen sich die beiden Teams erneut gegenüber, dann im HF des Kreispokals. Vielleicht können wir dann den Favoriten aus Laage etwas mehr ärgern…
Bulldogs-AHU!!!

Es spielten: Ole, Veit – Theo, Kevin, Paul, Ossi, Niclas, Cedric, Flori, Elias und Erik
 
13. Spieltag:  SV 47 Rövershagen – FSV Nordost Rostock 0:2 (0:1)  9.04.2016

Bei schönstem Fußballwetter empfingen wir die Jungs von Nordost Rostock. Mit einem Sieg wollten wir uns für die deutliche Hinspiel Niederlage revanchieren und in der Tabelle am Gegner vorbeiziehen. Doch daraus wurde nichts. Wieder einmal verschliefen wir die erste Halbzeit.

Nordost spielte erwartet aggressiv und gut nach vorn. Wir waren in dieser Phase ausschließlich mit Defensivaufgaben beschäftigt.  Offensiv gelang uns zu Beginn des Spiels zu wenig, so dass die TR bereits nach zehn Minuten den ersten Wechsel vollzogen. Nordost erspielte sich mehrere gute Torabschlüsse, die aber allesamt unseren Kasten verfehlten.  Eine Hereingabe ließ Ole im Tor gegen den Pfosten prallen. Zum Ende der ersten HZ erarbeiten wir uns selbst einige Möglichkeiten. Nach einem Solo wurde Lenny im letzten Moment vom Verteidiger am Abschluss gehindert. Eine Unaufmerksamkeit des Torwarts kann Schulle leider nicht nutzen. Sein Ball springt gegen den Pfosten, den Nachschuss setzt Cedric leider neben das Tor. Kurz vor der HZ-Pause noch ein Freistoß aus halbrechter Position für NO. Dieser landete –durchaus haltbar für unseren TW-  in der 29. min im Netz. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die HZ-Pause. Wiederholt mussten die TR in der HZ sehr laut werden, um die Jungs wachzurütteln.

Wesentlich offensiver gingen wir die zweiten 30. min an. Mutig spielten wir nun auch nach vorne und erarbeiteten uns einige gute Chancen. Immer wieder waren es Cedric und Lenny, welche durch gute Einzelaktionen Torgefahr ausübten. Leider fehlte das Glück im Abschluss. Einen von Kevin getreten Freistoß parierte der NO-TW sehr gut! Pech hatten wir in der 49. min bei einem Lattenkopfball durch Kevin. NO blieb durch Konter zwar gefährlich, konnte sich aber keine nennenswerten Torabschlüsse erarbeiten. Theo und auch in der zweiten HZ Ossi spielten einen soliden Part. In der 59. Min bekamen wir noch einmal einen Freistoß aus zentraler Position zugesprochen. Von ca. 25 Meter hämmert Kevin den Ball in die Maschen. Riesen Jubel bei den Jungs und TR. Doch zum Entsetzen aller findet der Treffer durch den SR keine Anerkennung. Da war der Kopf bei allen Spielern verständlicher Weise unten. Den letzten Angriff konnten die NO-Kicker fast ohne Gegenwehr zum 2:0 Endstand einschieben.

Fazit: Zu einem Fußballspiel gehören überraschend immer noch zwei Halbzeiten. Wir müssen lernen, von Anfang an hellwach und präsent auf dem Platz zu sein. Bezüglich unserer Chancenverwertung müssen wir uns ebenfalls an die eigene Nase fassen! Sicher wäre auf Grund der zweiten HZ ein Unentschieden verdient. Aber so entführt NO nicht unverdient drei Punkte.
Bemerkenswert: Der junge SR hat sich nach dem Spiel bei den TR vom SVR für die Fehlentscheidung entschuldigt. Chapeau dafür!!!

Es spielten: Ole, Veit – Theo, Kevin, Paul, Ossi, Niclas, Cedric, Schulle, Elias und Lenny

Die einfachsten Dinge gelangen uns nicht. Wir zeigten leider viel zu wenig Einsatz und hatten so gut wie keinen zwingenden Abschluss. Einzig gut war, dass wir hinten sicher standen und genauso wenig zugelassen haben, wie wir selber zustande brachten. Folglich ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Nach einer sehr klaren Halbzeitansprache sah man im zweiten Abschnitt bessere Ansätze unsererseits. Abschlüsse gelangen uns durch Elias und Lenny. Allerdings waren diese zu unpräzise. Der Einsatz und auch die Körpersprache waren nun positiver. Es wirkte so, als ob wir uns mit der Zeit ein leichtes Übergewicht erspielten, wenn auch nur minimal. Dieses reichte jedoch nicht zum Lucky Punch. Also hieß es zweimal fünf Minuten Verlängerung.

Die Verlängerung war ebenso ereignisarm, wie die 60 Minuten zuvor. Das Spiel fand halt viel zwischen den Strafräumen statt, dort jedoch sehr intensiv. Allerdings hatten wir zwei Minuten vor Schluss riesen Glück, als ein Spieler der LSG alleine auf Veit zuging jedoch am Tor vorbeischob.
Also auf zum 9m-Krimi - mit dem besseren Ende für uns!!! Die Jungs zeigten, dass sie erneut mit diesem Druck umgehen konnten. Vom Punkt zeigten sich die Jungs nervenstark und Veit konnte zweimal stark parieren. Klasse Leistung in einer solchen Situation. Auch einen Dank an unsere Eltern, die mit den Jungs am Spielfeldrand mitfieberten.

Nun heißt es Halbfinale. Mögliche Gegner dort sind der Laager SV, Doberaner FC oder die Jungs von Hafen II. Mal schauen, wer es wird. Wir werden definitiv motiviert sein. Bulldogs Ahu!!!

Neunmeterschießen:
Erik verwandelt               
Elias verwandelt
Kevin verschießt
Cedric verwandelt
Lenny verwandelt

Es spielten: Veit – Ossi, Kevin, Cedric, Elias, Paul, Erik, Lenny, Schulle und Niklas
02.04.2016: Kreispokal-Viertelfinale:
LSG Elmenhorst – SV 47 Rövershagen 3:4 (0:0) n. N.

Wahnsinn!!!

Wie schon in der Runde zuvor setzen wir uns im Neunmeterschießen durch. Auch heute wurde das Herz der Trainer kein bisschen geschont.
Aber der Reihe nach!

Aus unserer Sicht war die erste Halbzeit komplett zum vergessen.
Die einfachsten Dinge gelangen uns nicht. Wir zeigten leider viel zu wenig Einsatz und hatten so gut wie keinen zwingenden Abschluss. Einzig gut war, dass wir hinten sicher standen und genauso wenig zugelassen haben, wie wir selber zustande brachten. Folglich ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Nach einer sehr klaren Halbzeitansprache sah man im zweiten Abschnitt bessere Ansätze unsererseits. Abschlüsse gelangen uns durch Elias und Lenny. Allerdings waren diese zu unpräzise. Der Einsatz und auch die Körpersprache waren nun positiver. Es wirkte so, als ob wir uns mit der Zeit ein leichtes Übergewicht erspielten, wenn auch nur minimal. Dieses reichte jedoch nicht zum Lucky Punch. Also hieß es zweimal fünf Minuten Verlängerung.
Die Verlängerung war ebenso ereignisarm wie die 60 Minuten zuvor. Das Spiel fand viel zwischen den Strafräumen statt, dort jedoch sehr intensiv. Allerdings hatten wir zwei Minuten vor Schluss riesen Glück, als ein Spieler der LSG alleine auf Veit zuging, jedoch am Tor vorbeischob.
Also auf zum 9m-Krimi - mit dem besseren Ende für uns!!! Die Jungs zeigten, dass sie erneut mit diesem Druck umgehen konnten. Vom Punkt zeigten sich die Jungs nervenstark und Veit konnte zweimal stark parieren. Klasse Leistung in einer solchen Situation! Auch einen Dank an unsere Eltern, die mit den Jungs am Spielfeldrand mitfieberten.

Nun heißt es Halbfinale. Mögliche Gegner dort sind der Laager SV, Doberaner FC oder die Jungs von Hafen II. Mal schauen, wer es wird. Wir werden definitiv motiviert sein. Bulldogs Ahu!!!

Neunmeterschießen:
Erik verwandelt               
Elias verwandelt
Kevin verschießt
Cedric verwandelt
Lenny verwandelt

Es spielten: Veit – Ossi, Kevin, Cedric, Elias, Paul, Erik, Lenny, Schulle und Niklas
12. Spieltag:  Förderkader III – SV 47 Rövershagen  9:1 (6:0)  20.3.16

Mit dem letzten Aufgebot ging es für uns zum Spitzenteam vom Damerower Weg. Mit Torhüter Ole im Feld und Debütant Niclas, war die Mission klar. Wir wollten so lange wie möglich ohne Gegentor bleiben und es dem Gegner so schwer wie möglich machen.

Allerdings schafften wir es gerade mal zwei Minuten (!!!), bis es zum ersten Mal bei uns Tor klingelte. Anschließend liefen wir dem Gegner komplett hinterher, so dass es nach 10 Minuten bereits 4:0 stand. Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel bereits gelaufen und die Trainer ahnten Schlimmes, wie es enden könnte. Aber noch innerhalb der ersten Hälfte steigerten sich die Jungs ein wenig. Folglich gingen wir mit „nur“ 6:0 in die Kabine. Alle Tore waren top herausgespielt und das Spiel für uns viel zu schnell.

In der Halbzeit rüttelten wir die Jungs noch einmal wach und appellierten an ihre Ehre. Scheinbar mit Erfolg, denn wir standen zwar noch tiefer als in der Ersten Hälfte, jedoch kämpfte nun jeder für den anderen und die Räume wurden eng gemacht. In Minute 36 und 42 fingen wir die Treffer sieben und acht. Aber zehn Minuten vor dem Ende konnten wir durch Lenny das 8:1 erzielen- hierbei setzte er sich nach einem langen Ball von Kevin schön gegen die Verteidiger vom Förderkader durch und schob überlegt ein. Beinahe mit dem Schlusspfiff fiel das 9:1, was gleichzeitig der Endstand war.

Nach so einer schwachen ersten Hälfte, war die zweite Hälfte eine klare Steigerung. Um die nächsten Partien erfolgreicher zu gestalten, müssen wir gelegentlich auch wieder den nötigen Ernst an den Tag legen.
 

Es spielten: Veit – Theo, Kevin, Ole, Niclas, Eric, Cedric und Lenny(1)

11. Spieltag:  SV 47 Rövershagen – Rostocker FC II   4:0 (0:0)  13.03.16

Unser erstes Spiel der Rückrunde fand in Gelbensande statt, da unser  eigener Platz nach dem letzten Wochenende ziemlich ramponiert war. Als  Gast kamen die Jungs vom RFC II vorbei. Einen Gegner, den wir trotz des  deutlichen Erfolges in der Hinrunde, nicht unterschätzen wollten.  Dennoch waren drei Punkte aus Trainersicht Pflicht, um weiterhin im  oberen Drittel der Tabelle eine Rolle zu spielen.

Von Beginn an  spielten wir fast ausschließlich in Richtung RFC-Tor. Vor allem über  Elias auf der rechten Seite wurde es immer wieder gefährlich. Allerdings  wollte der Ball in Halbzeit eins nicht den Weg ins Tor finden. Entweder  die Schüsse von uns kamen zu ungenau oder Aluminium bzw. eigener  Mitspieler standen im Weg. Aber auch der gegnerische Torhüter hielt  mehrere Bälle sehr stark.

In der Halbzeit motivierten wir die Jungs, dass sie spielerisch mehr zeigen müssen und vor allem mehr miteinander kombinieren.

Gesagt  getan! Es dauerte keine zwei Minuten und Lenny brachte uns in Führung.  Endlich war der Bann gebrochen und wir versuchten sofort nachzusetzen.  Der Gegner wurde weiterhin stark unter Druck gesetzt. In der 36. Minute  konnte Lenny dann mit dem 2:0 nachlegen. Den lupenreinen Hattrick machte  er dann in Minute 43 perfekt, als wir den Ball sofort nach dem  gegnerischen Abstoß abfingen, schnell in die Spitze spielten und Lenny  nur noch einschieben musste. Sehr schön!

Zehn Minuten vor Schluss  machte Schulle dann den 4:0 Endstand perfekt- Cedric spielte den Pass  genau durch die Gasse und Schulle schob den Ball überlegt ein.

Als  Fazit kann man sagen, dass wir defensiv gewohnt gut standen. Der Gegner  hat im gesamten Spiel keine Torchance. Allerdings war das spielerisch  heute insbesondere in Halbzeit 1 zu wenig um gegen die stärkeren Gegner  der Liga bestehen zu können. Auch müssen wir an der Genauigkeit beim  Passspiel und im Abschluss arbeiten.

Es spielten: Veit, Ole – Ossi, Kevin, Flori, Elias, Paul, Eric, Lenny(3), Schulle(1), Theo und Cedric
9. Spieltag: SV 47 Rövershagen – SV Hafen Rostock 1:0 (0:0) am 28. November 2015

Zum  letzten Spiel des Jahres 2015 empfingen wir die D2 des SV Hafen Rostock  II. Auf Grund von Ausfällen waren wir ersatzgeschwächt angetreten. Ole  unser TW musste ebenso als Feldspieler aushelfen, wie auch Charlie, der als jüngerer E-Jugendlicher sein Debüt in unserer Mannschaft gab. Auf  Grund unserer Personalie wollten wir defensiv sicher agieren und im  Angriff Nadelstiche setzen, denn wir erwarteten einen spielstarken Gegner. Bei Schneetreiben und regnerischem Wetter waren die  Platzverhältnisse für beide Teams schwierig.

In der ersten  Hälfte entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen  Torabschüssen auf beiden Seiten. Bei Distanzschüssen des Gegners war  unser TW Veit auf dem Posten. In der Abwehr und im Mittelfeld haben wir  über die gesamte Spielzeit gut und kompakt verschoben. Die Hafen-Jungs  zeigten immer wieder gute Ansätze über die Außenbahnen, konnten aber  auch keine zwingenden Torchancen erarbeiten. Kurz vor der Pause verfehlte Kevin eine flache Herangabe von Erik mit der Hacke. So ging es  leistungsgerecht torlos in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten  HZ setzte uns der Gegner zunehmend in der eigenen Hälfte unter Druck.  Mit viel Einsatz und Laufbereitschaft in allen Mannschaftsteilen konnten  wir das Unentschieden verteidigen. Im Angriff haben wir jedoch viel zu  schnell eigene Bälle verloren. Dann kam jedoch die 55. Spielminute: Erik  konnte im Zentrum einen Ball in die Spitze spielen, diesen schnappte  sich Lenny, ließ zwei Gegenspieler stehen und vollendete aus halbrechter  Position nach einem für ihn sensationellen 30 m-Sprint eiskalt zum  umjubelten 1:0 (Nur gut das der Sportplatz eingezäunt ist, sonst hätte  ihn an diesem Tag wohl keiner mehr aufhalten können…). Im Gegenzug hatte  der Hafen-Stürmer freistehend die Möglichkeit auszugleichen, schob zu  unserem Glück aber knapp am Kasten vorbei. In der 58. Min. hatte erneut  Lenny die Möglichkeit mit unserem zweiten Torschuss das 2:0 zu erzielen,  verfehlt aber knapp das Hafen-Tor. So blieb es bis zum Abpfiff beim 1:0  für unsere Bulldogs.

Fazit: Durch eine geschlossene und (fast)  fehlerfreie Defensivleistung sowie einer hohen Einsatzbereitschaft aller  Spieler konnten wir einen glücklichen Heimsieg gegen einen starken  Gegner feiern. Mit unserem ersten gefährlichen Torschuss haben wir die  Spielentscheidung erzwungen. Grundsätzlich müssen wir jedoch unser  Offensivspiel verbessern, um zu mehr Torabschlüssen zu kommen. Ein  großes Dankeschön an Charlie, der als wesentlicher jüngerer Spieler  mithalf, den Sieg einzufahren.

Es spielten: Veit – Ole, Ossi, Kevin, Elias, Schulle, Lenny (1), Theo, Charlie und Erik
10. Spieltag: SV 47 Rövershagen I – FSV Bentiwsch II 13:0 (5:0) 5.3.16

Unser erstes Spiel nach der Winterpause war gleichzeitig auch unser letztes Rückrundenspiel. Gegen den Nachbarn aus Bentwisch musste es ohne Diskussionen einen Dreier geben. Bis auf Theo hatten wir auch alle Jungs an Deck.

Wir begannen mit einem starken Pressing und wollten so den Gegner gar nicht zur Entfaltung kommen lassen. Nach sechs Minuten gewann Kevin den Ball und steckte ausgezeichnet auf Lenny durch, der zum 1:0 verwandelte.
In der 12. Minute staubte Eric nach einem Lattenknaller von Paul zum 2:0 ab.
Zwei Minuten später machte Lenny durch ein Solo über rechts das 3:0. Wir ließen den Ball zum Teil auch sehr gut laufen, weshalb wir auch immer weiter sauber nach vorne spielten.
Das 4:0 fiel durch Schulle, als er den Ball nach einem Pfostenschuss von Flori nur noch ins leere Tor schieben musste. Kurz vor der Halbzeit machte unser Kopfballungeheuer Schulle nach einer Ecke von Cedric das 5:0. Mit diesem Resultat ging es in die Kabine.

In der Halbzeit waren wir uns einig, dass wir weiter so extrem nach vorne spielen wollten, um ein bisschen was für unser Torverhältnis zu machen. Wieder dauerte es sechs Minuten, dann machte Lenny nach einem Pass in die Tiefe von Elias das 6:0.
Zwei Minuten später schob Lenny einen 9-er zum 7:0 ein. Das 8:0 fiel in der 41. Minute durch einen Kopfball von Kevin nach einer Ecke von Elias. Dabei muss man hervorheben, dass alle unsere Ecken heute gut getreten wurden und immer Gefahr aufkam.
Das 9:0 machte dann erneut Lenny in Minute 42. Das zehnte Tor, ließ allerdings etwas auf sich warten. Vorher vergaben wir mindestens vier hundertprozentige Chancen. Aber in Minute 53 erlöste Eric uns dann, nach einer Ecke von Flori. Flori belohnte seine starke Leistung auch zwei Minuten später und köpfte zum 11:0 ein. Die Jungs hatten immer noch nicht genug. Kevin und Eric schraubten das Ergebnis in den letzten Minuten noch auf 13:0 hoch.

Fazit: Gegen einen der schwächeren Gegner in der Liga spielten wir guten Fussball. Gerade nach der Winterpause war es schön zu sehen, dass der Ball phasenweise sehr gut lief und bei den meisten auch die Luft für 60 Minuten reichte. Aber da Trainer immer etwas zu meckern haben gibt es heute auch wieder Negatives. Mit unserer Chancenverwertung können wir heute nicht ganz zufrieden sein. Ohne Übertreibung wären heute auch zwanzig Tore drin gewesen. Naja da gibt es wohl ne Sonderschicht im Training ;).

Es spielten: Veit, Ole – Ossi, Kevin(2), Flori(1), Elias, Paul, Eric(3), Lenny(5), Cedric und Schulle(2)

HALLENTURNIERE


An folgenden Hallenturnieren wird unsere D1 teilnehmen:

19.12.2015 Turnier der SG Wöpkendorf in Marlow
10.01.2016 Turnier des SV  Barth
17.01.2016 Turnier Nordost Rostock
20.02.2016 Warnow-Tunnel-Masters in Rövershagen

Pokal Achtelfinale: FSV Kritzmow – SV 47 Rövershagen 4:5 (1:1) nach Neunmeterschießen

Im  Pokal ging es für uns nach dem Freilos in der letzten Runde gegen den  Kreisligisten aus Kritzmow. Dabei wussten wir aufgrund vorheriger  Beobachtung, dass uns eine spielerisch starke Mannschaft erwartet.  Aufgrund einiger Ausfälle haben Jakob und Lennard aus der D2 ausgeholfen  - wir nehmen es vorweg: sie haben ihre Sache gut gemacht - vielen Dank  dafür!
Bei tiefen Platzverhältnissen begannen die Jungs aus  Kritzmow sofort spielerisch stark. Dabei brauchten wir einige Minuten,  um in die Partie reinzukommen. Erste Möglichkeiten konnten die Gastgeber  nicht nutzen und wir kamen durch einige Distanzschüsse durch Lenny zu  unseren ersten Torschüssen. In der 14. Minute war es dann jedoch  passiert: Das 1:0 für den Gastgeber, nachdem wir im Zentrum zu passiv  agierten und der Ball aus 15 Meter für Veit unhaltbar ins Eck einschlug.  Fast im Gegenzug hatten wir jedoch die passende Antwort parat. Elias  brachte eine Ecke auf den langen Pfosten und Eric köpfte zum 1:1 ein.  Anschließend agierten wir kompakter und waren nun auch kämpferischen  besser im Spiel, konnten aber selbst keine zwingenden Torchancen  erarbeiten. So hieß es mit gerechten 1:1 in die Halbzeit.

Nach  der Pause gab es auf beiden Seiten nur wenige Chancen. Das Spiel war  geprägt von intensiven Zweikämpfen und viel Einsatz beider Teams – eben  ein typisches Pokalspiel. In der Abwehr standen Kevin und Paul sehr  sicher, so dass wir nur wenige Chancen für den Gastgeber zuließen. Diese  waren dann eine sichere Beute unseres Torwartes Veit, der uns an diesem  Tag ein sehr sicherer Rückhalt war. Wir selbst hatten jedoch auch nur  wenige Möglichkeiten. Die größte hatte Lennard, als er freistehend am  guten Kritzmower Torwart scheiterte. Letztendlich ging es nach 60 Minuten für die Jungs in die Verlängerung.

In der zehnminütigen  Verlängerung (2x 5min) ließen wir uns zunehmend mehr nach hinten  drängen, da Kritzmow sich spielerisch wieder steigerte und wir in  einigen Momenten unkonzentriert agierten. Klare Torchancen gab es jedoch  auf beiden Seiten nicht, so dass es zum Neunmeterschießen kam.

Dieses  ist auch im Kreispokal der D-Jugend mindestens genauso spannend wie im  DFB Pokal. Nach fünf Schützen war der Pokalkrimi an Dramatik nicht zu  überbieten. Beide Teams konnten entscheidende Vorteile nicht für sich  nutzen. Als 7. Schütze (!!) behielt Lenny letztendlich die Nerven und  traf zum umjubelten 5:4 und sicherte uns den glücklichen Sieg. Frei von  Anspannung und mit großer Freude jubelten die Jungs inklusive  Trainerteam.

Fazit:  Die Jungs verdienten sich das Weiterkommen heute durch  viel Einsatz  und Zusammenhalt auf dem Platz. Auch wenn nicht unbedingt die  spielerisch bessere Mannschaft gewonnen hat, so haben wir nicht  unverdient auswärts beim starken FSV bestanden. Nun freuen wir uns auf  das Viertelfinale und hoffen auf ein Heimspiel. Bulldogs Ahuuuu!

Es spielten: Veit – Flori, Kevin(1), Theo(1), Elias(1), Paul, Ossi, Lenny(1), Eric(1), Lennard und Jakob
8. Spieltag: SV 47 Rövershagen – HSG Warnemünde 1:4 (0:2) am 14. November 2015

Im  heutigen Heimspiel trafen wir auf den Tabellenzweiten HSG Warnemünde.  Bei stürmischem, ungemütlichen Wetter wollten wir insbesondere in der  Defensive kompakt stehen und offensiv sporadisch Angriffe starten, um  ein achtbares Ergebnis gegen den Favoriten aus dem Ostseebad zu  erzielen. Wie erwartet setzte uns der Gegner spielerisch gleich unter  Druck. Bereits in der 3. Spielminute hatten wir Glück als der Gegner nur  den Pfosten traf. Bereits in der 5. Spielminute waren unsere Vorsätze,  möglichst lange keinen Gegentreffer zu kassieren, dahin. Bei einem  Spielzug über die Außen waren wir leider nicht auf Ballhöhe und ließen  den Gegner im Zentrum freistehend die Führung erzielen. Theo stand hier  nicht eng genug an seinem Gegenspieler.  Im weiteren Spielverlauf haben  wir defensiv zunehmend besser verschoben. Trotzdem erarbeiten sich die  HSG-Spieler eine Vielzahl an Torchancen. Unser Torwart Veit konnte  mehrfach gut parieren. Glück hatten wir auch bei weiteren  Pfostentreffern des Gegners. Zudem konnte Kevin einen Ball noch von der  Linie kratzen. Kurz vor der Pause kassierten wir dann noch unnötig das  2:0 (28. Min.). Nach einem Ballgewinn vertändelte Elias den Ball am  eigenen Strafraum und der Gegner traf mit einem tollen Schuss in den  Winkel zum 2:0 Pausenstand.

Leider musste Paul verletzungsbedingt  zur zweiten HZ ausgewechselt werden. Gleich nach Wiederanpfiff  kassierten wir das 3:0. Erneut ließen wir dem Gegner auf der linken  Seite zu viel Raum und in der Mitte konnte der Stürmer unbedrängt  einschieben. Im weiteren Spielverlauf konnten wir einige Spielzüge  offensiv gestalten und erarbeiteten uns einige Möglichkeiten. An vielen  guten Aktionen war unser Kapitän Elias beteiligt. Die beste Chance  vergab Kevin nach einem starken Solo, als er mit seinem Schuss am  gegnerischen Torwart scheiterte. Beim 4:0 lud Ole, der in der zweiten HZ  unser Tor hütete, den HSG-Stürmer ein. Seinen unplatzierten Abwurf fing  dieser ab und vollendete zum 4:0. Wir ließen den Kopf jedoch nicht  hängen. In der 54. Minute erzielte Schulle mit einem platzierten  Flachschuss in die linke untere Ecke den umjubelten und verdienten  Ehrentreffer zum 1:4 Endstand.

Fazit: Mit einer geschlossen  Defensivleistung und viel Einsatz der gesamten Mannschaft konnten wir  ein akzeptables Ergebnis gegen einen starken Gegner erzielen. Die  Vorgaben der TR wurden weitestgehend gut umgestzt.

Es spielten: Ole, Veit – Ossi, Kevin, Flori, Elias, Paul, Schulle (1), Lenny, Theo und Erik
5. Spieltag: SG Warnow Papendorf - SV 47 Rövershagen 2:0 (2:0) 17.10.15

Am heutigen Spieltag ging es für uns bei regnerischem Wetter zur SG Warnow Papendorf. Auf Grund der Tabellensituation wollten wir unbedingt etwas Zählbares aus dem Spiel mitnehmen. Dementsprechend motiviert und engagiert gingen wir in die Partie.

In der Anfangsphase konnte sich Elias mehrfach über seine rechte Seite gut in Szene setzen, leider blieben zwingenden Torchancen noch aus. Auch Lenny wirbelte von Beginn an im Zentrum. Sein Schuss nach einem Solo über die rechte Seite landete leider nur am Außennetz. Umso überraschender kassierten wir in der 5. Spielminute das 0:1. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld setzten wir nicht energisch genug nach. Den guten Pass in die Spitze schob der Warnow-Stürmer gekonnt an Veit vorbei ins Tor. Unbeirrt vom Gegentreffer spielten wir weiter mutig nach vorne und versuchten das Spiel zu machen. Nach einer Ecke von Lenny verpasste Flori freistehend vor dem Tor. Einen Distanzschuss von Paul parierte der Torwart. In der 26. Minute klärten wir den Ball unnötig zur Ecke. Den Eckball klärte Flori ohne gegnerischen Druck übermotiviert mit der Hand. Den fälligen Strafstoß nutzte die Warnow-Elf zum 2:0. Das war zugleich auch der Halbzeitstand.

In Halbzeit zwei wollten wir schnellstmöglich den Anschlusstreffer erzielen. Trotz aller Bemühungen blieben klare Torchancen aus. Kurz nach der Halbzeit parierte Veit einen Distanzschuss gut, in dem er den Ball noch über die Latte lenken konnte. Auf der Gegenseite scheiterte Elias mit seinem Schuss am Warnow-Schlussmann. Beide Mannschaften neutralisierten sich in der zweiten HZ im Mittelfeld. Im Angriff waren wir am heutigen Tage einfach zu harmlos. Entscheide Pässe kamen leider nicht beim Mitspieler an. Trotz guten Einsatzes und hoher Laufbereitschaft konnten sich weder Schulle noch Lenny zwingende Torchancen erarbeiten. In der Abwehr um Kevin standen wir gewohnt sicher, agierten aber nicht offensiv genug. Und so verlieren wir völlig unnötig 2:0!

Fazit: Ein glücklicher Sieg für den Gastgeber. Zwei individuelle Fehler haben das Spiel entschieden. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen. Aber so ist nun mal Fußball. Unser Offensivspiel müssen wir deutlich verbessern, damit wir vor dem gegnerischen Tor wieder gefährlicher werden. Mit der Einstellung und dem Einsatz der Jungs sind wir Trainer jedoch sehr zu frieden. Großes Lob!

Es spielten: Veit – Flori, Kevin, Theo, Lenny, Elias, Paul, Schulle, Eric und Ossi
7. Spieltag: SV 90 Teterow – SV 47 Rövershagen 2:3 (2:2) am 7. November 2015

Nach zweiwöchiger Punktspielpause ging es für uns zum Auswärtsspiel nach Teterow. Nach der letzten unnötigen Niederlage, wollten wir unbedingt etwas Zählbares aus dem Spiel mitnehmen, zumal auch der Gastgeber nur sehr durchwachsen in die Saison gestartet war. Bei bestem Fußballwetter waren wir von Beginn an hell wach. Bereits in der zweiten Spielminute traf Paul nach einem Kurzpass von Lenny zum umjubelten 1:0. Unmittelbar nach den Wiederanpfiff setzte der Gastgeber nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr einen Ball an den Pfosten. Hier hatten wir großes Glück nicht den Ausgleich zu kassieren. Wir spielten jedoch offensiv weiter und Elias traf in der 6. Minute zum 2:0. Paul spielte einen Ball aus dem Zentrum auf rechts und Elias vollendete. Danach hatten wir weitere Möglichkeiten, die Führung auszubauen. Spielten jedoch den letzten Ball zu ungenau oder scheiterten am guten Teterower Keeper. In der 16. Spielminute "klärten" wir eine Ecke der Teterower direkt vor die Füße des Gegners: 1:2. Nur sechs Minuten später kassierten wir auch noch den Ausgleich zum 2:2 nach einer erneuten Unachtsamkeit in der Abwehr. Allerdings interessierte es hier weder den Schiedsrichter noch die Teterower das wir gerade einen angemeldeten Spielerwechsel vollzogen. Egal, so ging es mit einem 2:2 in die Halbzeit.

Bereits nach wenigen Minuten in Halbzeit zwei verletzte sich Paul (kein Foul), als er unglücklich mit der Stirn auf dem Kunstrasen bremste. Nun übernahm Elias das Kommando in der Zentrale. Im weiteren Spielverlauf ergaben sich auf beiden Seiten nur wenige Torsituationen, wobei unsere zwingender waren. Nach einem tollen Steilpass scheiterte Lenny am herausgeeilten Torwart. Auf der anderen Seite hielt Ole, der in der zweiten HZ unser Tor hütete, einen Distanzschuss sicher. Nach einem langen Ball über die linke Seite konnte Erik den Ball auf Lenny spitzeln. (Hier monierten die Teterower hohes Bein.) Lenny war´s egal, er legte sich den Ball noch kurz vor und holte endlich mal wieder seine "linke Klebe" raus und verwandelte aus ca. 15 Metern zum umjubelten 3:2. Im weiteren Spielverlauf wurde es zunehmend hektischer. Daran war der junge SR nicht ganz unbeteiligt. Die Teterower konnten sich in der zweiten HZ jedoch keine weitere nennenswerte Torchance herausspielen und so verteidigten wir bis zum Schluss den knappen Vorsprung.

Fazit: Spielerisch müssen wir zulegen, insbesondere das Passspiel muss verbessert werden. Kämpferisch zeigten wir am heutigen Tag eine tolle Einstellung und verbuchten einen nicht unverdienten Auswärtssieg.

Es spielten: Ole, Veit – Ossi, Kevin, Flori, Elias (1), Paul (1), Schulle, Lenny (1), Theo und Eric
4. Spieltag: SV 47 Rövershagen – Laager SV  1:0 (0:0)  3.10.15

Heute  wollten wir unbedingt unseren ersten Heimsieg einfahren. Dafür waren  auch alle Jungs bis auf Lenny an Bord. Mit den Jungs aus Laage  erwarteten wir einen Gegner, den wir ungefähr auf Augenhöhe  einschätzten.
Von Beginn an wollten wir mit Biss und genau der  Leidenschaft wie gegen Dummerstorf wenige Tage zuvor in die Partie  starten. Wir waren sofort wach und ließen in der Defensive wenig  anbrennen. Es war ein Spiel, das von Mittelfeldduellen und Zweikämpfen  geprägt war. Dennoch konnten wir uns eine gute Möglichkeit im ersten  Durchgang durch Cedric über die linke Seite erarbeiten, dessen Abschluss  jedoch der Gästetorwart stark parierte. Den Nachschuss setzte Elias  überhastet über das Tor. Im ersten Durchgang hatten wir ein leichtes  Übergewicht. Die Gäste hatten keine Torchance im ersten Durchgang.

In  der zweiten Halbzeit wollten wir weiter konzentriert und geschlossen  agieren. Allerdings fiel Paul relativ schnell aus und wir ließen uns  anschließend in unsere Hälfte drängen. Nun konnten sich die Jungs aus  Laage ein Übergewicht erspielen. Dabei hatten wir auch ein wenig Glück,  dass ein Ball nur am Pfosten, ein Weiterer an der Latte landete. Auch  die sehr gut vom Gegner getretenen Freistöße konnten wir gut  verteidigen. Zehn  Minuten vor dem Ende dann auch mal einer der wenigen  Entlastungsangriffe von uns: langer Ball auf Ossi, der wird vom  gegnerischen Torhüter deutlich und übermotiviert geschubst - Neunmeter!  Theo wollte unbedingt schießen - nahm sich den Ball und knallte das Ding  unter die Latte. Nur der Cheftrainer hat es nicht gesehen aufgrund  seiner vor Nervosität zugehaltenen Augen ;-). Die letzten Minuten  verteidigten wir die Führung leidenschaftlich, wobei wir mit der letzten  Szene nochmal Glück hatten, als der Laage Stürmer frei vor unserem Tor  drüber schoss.

Ein Punkt wäre heute sicherlich gerechter gewesen!  Aber wir freuen uns trotzdem sehr über diesen Kraftakt und über unseren  ersten Heimsieg der Saison. Nächstes Wochenende heißt es Füße hochlegen  und das Freilos im Pokal genießen. Bulldogs Ahuuuuuu!

Es spielten: Veit – Flori, Kevin, Theo(1), Elias, Paul, Cedric, Schulle, Eric und Ossi
3. Spieltag: FSV Nordost – SV 47 Rövershagen  4:0 (3:0)

Zweites  Auswärtsspiel der Saison und wir mussten zu einem alten Bekannten, dem  FSV Nordost aus Rostock. In den letzten Jahren immer ein Duell auf  Augenhöhe, aber heute aus unserer Sicht ein Tag zum vergessen.

Von  Beginn an fehlte es uns an Einsatz und Körperspannung auf dem Platz.  Folglich kassierten wir auch nach 5 Minuten das 1:0 nach einer viel zu  laschen Pralle von Cedric, die für den Gegner die perfekte Vorlage  wurde.  Anschließend waren wir bemüht nach vorne zu spielen, aber es  gelangen uns einfachste Sachen nicht und die Bälle wurden viel zu  einfach hergeschenkt. In der 24. Minute war unsere linke Seite  vollkommen blank, so dass Nordost dort durchbrach – Flanke vors Tor der  Stürmer schob vollkommen blank am langen Pfosten ein. Von einer Abwehr  nichts zu sehen. Nur eine Minute Später kassierten wir das 3:0.  Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit konnte es nur besser werden. Aber  bereits in der 31. Minute kassierten wir durch einen direkten Freistoß  das 4:0. Auch das war absolut vermeidbar. In der Folgezeit konnten wir  nochmal kleine Akzente setzen und das Spiel ausgeglichen gestalten.  Allerdings hatten wir auch nur eine zwingende Chance nach einer Ecke  durch Kevin.  Anschließend auch noch zwei – drei gute Aktionen durch  Lenny. Aber am heutigen Tag gelang es uns einfach nicht eine Aktion zu  Ende zu bringen.

Ein gebrauchter Tag den wir schnell abhaken wollen. Schon Dienstag können wir es gegen Dummerstorf besser machen!

Es spielten: Ole, Veit – Ossi, Kevin, Flori, Elias, Cedric, Lenny, Theo und Eric

6. Spieltag: SV 47 Rövershagen – FSV Dummerstorf  3:3 (2:2)

Heute  galt es das Spiel vom Wochenende gegen Nordost vergessen zu machen. In  der vorgezogenen Partie vom 6. Spieltag ging es gegen die noch  ungeschlagenen Gäste aus Dummerstorf. Endlich einmal  hatten wir alle  Jungs an Deck.
Die Anfangsphase in der Partie haben wir dennoch  komplett verpennt. Bereits nach 2 Minuten kassierten wir das 0:1 nachdem  sich ein Dummerstorfer gegen drei Verteidiger von uns über links durch  setzte und der Angreifer in der Mitte einschieben konnte.  Das war kein  Abwehrverhalten von uns. Nur eine Minute später kassierten wir das 0:2.  Wir ahnten Schlimmes. Allerdings haben sich die Jungs mit der Zeit  gefangen und kamen langsam in die Partie. In der 17. Minute rutschte ein  Freistoß von Kevin dem Torhüter durch die Hände und wir konnten so den  Anschluss bejubeln. Von da an waren die Jungs wie ausgewechselt.  Körperlich waren wir jetzt sehr präsent - Einsatz und Laufbereitschaft  stimmten jetzt auch. So konnten wir auch noch vor der Pause das 2:2  gestalten – Eric läuft am langen Pfosten in einen flachen  Freistoß von  Elias rein und drückt den Ball über die Linie. Kurz vor der Halbzeit  hatten wir noch eine riesen Chance als der Ball eigentlich nur noch über  die Linie gestochert werden musste, jedoch immer ein Bein des Gegners  dazwischen war.
Die Jungs hatten nach so viel Einsatz bereits in der  Halbzeit " rote Köpfe". So muss das sein! Aus der Halbzeit kamen wir  auch wieder mit Schwung heraus. Die Partie war ausgeglichen ohne viele  Chancen auf beiden Seiten. Wir störten die Abwehrspieler des Gegners  früh. So fiel dann auch die 3:2 Führung für uns: Schulle störte so  energisch, sodass er auf einmal frei durch war und sich für eine starke  zweite Halbzeit belohnte. Nur wenige Minuten später kassierten wir den  Ausgleich durch einen direkten Freistoß der flach unter unserer Mauer  ins Torwarteck flog. Zwei Minuten vor Schluss holte Lenny mit einer  tollen Einzelaktion über rechts einen 9 Meter heraus. Mutig trat er  selbst an, verschoss jedoch leider. Kopf hoch der nächste sitzt wieder!

Dummerstorf  bleibt ungeschlagen und wir gehen mit Selbstvertrauen aus dieser Partie  zum nächsten Spiel am Sonntag gegen die Jungs aus Laage. Da wollen wir  dann unseren ersten Heimsieg holen!

Es spielten: Veit, Ole – Flori, Kevin(1), Ossi, Elias, Paul, Cedric, Lenny, Theo, Eric(1) und Schulle(1)
2.Spieltag: SV 47 Rövershagen – Förderkader III   1:7 (1:3)  19.9.15

Unser  erstes Heimspiel der neuen Saison bestritten wir während unseres  Trainingslagers in der Sportschule Güstrow. Taktisch wollten wir dem  Förderkader den Ball überlassen, um dann immer mal wieder nach  Ballgewinnen schnelle Nadelstiche setzen zu können.
Leider kassierten  wir bereits nach 8 Minuten das 0:1 mit dem ersten Schuss der Gäste.  Allerdings steckten wir den Kopf nicht in den Sand und verschoben  weiterhin konsequent und gut, sodass der Gegner wenige Chancen hatte. In  der 18. Minute gewann Kevin den Ball, setzte zum Solo an, spielte den  Ball durch die Gasse zu Lenny, der zum viel umjubelten 1:1 einnetzte.  Genau so haben wir uns das vorgestellt. Allerdings hielt die Führung  nicht lange an. Der Stürmer vom FK setzte sich über rechts durch, legte  quer und der Mitspieler musste nur noch einschieben – 1:2. Nur wenige  Minuten später rutschte dann ein Flankenball durch ins lange Eck und es  Stand 1:3 zur HZ. Leider musste kurz vor der HZ Paul, unser zentraler  Spieler,  verletzt raus.
In der Halbzeit nahmen wir uns vor  aggressiver zu sein und unseren Respekt abzulegen. Allerdings  verschliefen wir den Start komplett und ließen ein Solo durch die Mitte  zu, welches der Gegner zum 1:4 abschloss. Jetzt konzentrierten wir uns  nur noch aufs Verteidigen und Verschieben, was jedoch in der ersten  Halbzeit wesentlich besser gelang. In der 40. Minute kassierten wir das  1:5 durch einen Konter nach einer eigenen Ecke. Danach eine Phase in der  das Spiel durch Zweikämpfe geprägt war. Kurz vor Schluss kassierten wir  leider noch das 1:6 und quasi mit dem Schlusspfiff sogar noch das 1:7.  Schade, mit zwei Gegentoren weniger wäre es doch etwas freundlicher  gewesen.

FAZIT: Mit den ersten 20 Minuten waren wir als Trainer  sehr zufrieden. Danach konnten wie das spielerische Übergewicht des  Gegners allein durch Einsatz nicht mehr kompensieren. Der Gegner war  extrem spiel- und kombinationsstark. Sicherlich ist Förderkader eine  Mannschaft, die diese Saison ganz oben stehen wird.

Es spielten: Veit, Ole – Ossi, Kevin, Theo, Elias, Paul, Cedric, Lenny(1), Eric, Schulle und Flori
1.Spieltag: Rostocker FC II – SV 47 Rövershagen  0:12 (0:5)  12.9.15

Der  erste Spieltag in der neuen Saison der Kreisoberliga führte uns zum  Landesligaabsteiger vom Rostocker FC II. Leider fiel Kevin kurzfristig  aus, so das Elias seine Position in der Abwehr  übernehmen musste.
Bereits  nach wenigen Minuten brachte uns Lenny mit 0:1 in Führung als er völlig  frei im Strafraum auftauchte. Zuvor hatte sich Eric nach  Spielverlagerung von Paul stark über rechts durchgesetzt. In der elften  Minute fast der gleiche Spielzug. Paul verlagerte das Spiel erneut nach  rechts, nur diesmal suchte Eric selbst den Abschluss und erhöhte somit  auf 0:2. Kurz darauf erhöhte Paul mit einem Schuss aus der Distanz auf  0:3. In der 18. Minute konnten wir durch eine direkt verwandelte Ecke  von Cedric auf 0:4 erhöhen. Kurz vor der Pause machte Flori nach einer  Ecke von Elias das 0:5. Klasse erste Halbzeit mit fünf verschiedenen  Torschützen.
In der Halbzeit konnten wir nicht viel bemängeln,  sodass wir lediglich Kleinigkeiten ansprachen. Allerdings tat die Pause  den Jungs wohl nicht ganz so gut, denn wir kamen die ersten Minuten der  zweiten Hälfte nicht gut ins Spiel. In der 42. Minute dann die Erlösung  in Hälfte zwei. Flori gewinnt rechts den Ball, geht die Linie runter,  scharfe Flanke in die Mitte und 0:6 durch ein Eigentor des RFC  Verteidigers. Anschließend kamen wir wieder richtig in Fahrt. Zwei  Minuten später erhöhte Flori selbst auf 0:7 und nur eine Minute später  markiert Schulle das 0:8, nach dem Paul vor dem Tor quer legte.                                                                       52. Minute:  starke Ecke von Lenny – Kopfball Eric 0:9. Das 0:10 fiel nur eine  Minute Später durch Paul, nach einer Kombination mit Eric über rechts.  Drei Minuten vor dem Ende erhöhte Schulle mit einem schönen  Distanzschuss auf 0:11. Auch den Schlusspunkt setzte Schulle, als er  einen starken Pass von Lenny in die Tiefe zum 0:12 Endstand verwandelte.

Eine  mannschaftlich geschlossene Leistung mit sehr guten  Kombinationsansätzen. Mit etwas mehr Glück bei der Chancenverwertung  (mehrmals Aluminium) hätten wir auch noch höher gewinnen können, aber  das wäre Meckern auf hohem Niveau. Bulldogs grüßen von der  Tabellenspitze Ahuuuuuuu!!!

Es spielten: Veit – Ossi, Elias, Theo, Eric(2), Paul(2), Cedric(1), Lenny(1), Schulle(3) und  Flori(2)
Erste Pokalrunde: SVR II vs SVR I 0:6 (0:2) am 5. Sep. 2015

In  der ersten Pokalrunde trafen wir auf unsere D2. Unserer Favoritenrolle  wurden wir gerecht auch wenn spielerisch noch nicht alles zusammen lief.  Von Beginn an setzen wir den Gegner früh unter Druck und eroberten  bereits in der gegnerischen Hälfte den Ball. Nennenswerte Torchancen bleiben denn noch aus, da oftmals die letzte Präzision im Zusammenspiel  fehlte.  Ein erstes Achtungszeichen setzte Lenny mit seinem Freistoß an  die Latte.

Nach einem Eckball von Lenny köpfte Kevin zum verdienten 1:0  (13.min) ein. Nach einem indirekten Freistoß im gegnerischen Strafraum  legt

Kevin für Lenny auf und dieser versenkt den Ball zum 2:0 (19. min).  Kurz vor der Halbzeit scheitert Schulle freistehend am gegnerischen  Torwart. Nach der Halbzeit erhöhte erneut Lenny nach einem Querpass von  Cedric auf 3:0. Das 4:0 fiel in der 42. Spielminute (Lenny). Nach einem  Eckball von Lenny war Erik zur Stelle und köpfte zum 5:0 (60. min) ein.  In der Nachspielzeit gelang uns noch ein weiterer Treff zum Endstand von  6:0. Torschütze war erneut Lenny. Der Gegner kam während des gesamten  Spiels zu keinem nennenswerten Torabschluss, auch wenn die Jungs der D2  tapfer kämpften. Bemerkenswert: an allen sechs Toren war Lenny (4 Tore, 2  Vorlagen) beteiligt. Drei Tore fielen nach Standardsituationen.

Es spielten: Ole, Veit – Kevin, Cedric, Ossi, Theo, Flori, Elias, Paul, Schulle, Lenny und Erik

NACHTRAG Vorbereitungsspiel: SV Barth vs SVR 11:0 (7:0)
In  unserem einzigen Vorbereitungsspiel am 30.08.2015 trafen wir auf den  Landesligisten SV Barth. Das Spiel ist aus unserer Sicht schnell  erklärt: Nach einer indiskutablen Leistung  aller Spieler haben wir auch  in dieser Höhe verdient verloren. Ohne Einsatz und Leidenschaft waren  wir an diesem Tag gegen einen spielerisch starken Gegner heillos  überfordert. Bei besserer Chancenverwertung hätte der Gegner noch  wesentlich mehr Tore erzielen können. Auch wenn wir ersatzgeschwächt  angetreten waren, ist dieser Auftritt der Mannschaft nicht zu  entschuldigen.

Es spielten: Ole, Veit – Kevin, Flori, Theo, Elias, Lenny, Schulle, Cedrik und Ossi

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü