SPIELBERICHTE C-JUGEND - SV 47 Rövershagen e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SPIELBERICHTE C-JUGEND

FUSSBALL > C-Jugend > C-Jugend 2017/18
                      => MEHR INFOS ZU UNSERER gooding-AKTION                        


7.1.2018
SV47-C:
Es gibt noch viel zu tun!

Erstes Hallenturnier des Jahres mit 10 Mannschaften

"Zum ersten Turnier des neuen Jahres ging für uns zum PSV Rostock. Im 10er-Starterfeld wollten wir - grundsätzlich - vernünftig mitspielen und Spaß am Spielen haben. Nun ja, das Beste am Turnier war der Kaffee, den Stefan mir aufmunternd servierte…

Dabei kamen wir echt gut ins Turnier: Gegen den SV Warnemünde hieß es am Ende 2:0 (Ole, Lenny). Gegen Nordost stand es nach 12 Min 1:2, nachdem Lenny den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte. Ähnlich lief es gegen PSV HRO I - nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Lenny verloren wir noch mit 1:3. Im letzten Gruppenspiel verhalfen wir Warnow Papendorf zum ersten Sieg in der Vorrunde, indem wir solide mit 3:0 verloren.

Im Platzierungsspiel strafften die Jungs sich noch einmal und siegten souverän mit 2:0 (Ole, Ossi) gegen PSV II.

Fazit: Zum Glück hatte alle heute einen gebrauchten Tag…Ehsan bewahrte uns mit guten Paraden in manchen Situationen vor Schlimmeren…Aber der Kaffee war top!
Kommenden Sonntag treten wir mit zwei Teams beim NO-Cup an - da sollte ein Doppelsieg Pflicht sein ;-)"

-matzi-


17.12.2017
SV47-C.:
Turniersieg in Wöpkendorf

Erfolg beim ersten Hallenturnier

"Zum unserem ersten Hallenturnier der aktuellen Winterpause folgten wir der Einladung der SG Wöpkendorf zum Weihnachtsturnier nach Marlow. Im 6er-Starterfeld wurde im Modus „jeder gegen jeden“ nach vereinfachten Futsalregeln über je 15 min gespielt.

Im ersten Spiel trafen wir auf Einheit Tessin und gewannen deutlich mit 3:0 (Lenny, Ole, Kalle). Das zweite Spiel endete trotz deutlicher Überlegenheit „nur“ Unentschieden (1:1, Lenny). Kurz vor Abpfiff rettete Eshan mit einer tollen Reaktion noch den Punkt. Im dritten Spiel trafen wir auf spielstarke Pastower. Nach einer deutlichen 4:0 Führung (2x Ole, Bärchen, Kartoffel) konnte Pastow nur noch auf 2:4 verkürzen.
Ebenfalls unerwartet deutlich wurde Rot Weiß  Trinwillershagen bezwungen. Die Tore zum 4:0 Endstand erzielten Bärchen, Lenny, Kevin Kalle. Somit standen wir bereits vor dem letzten Spiel als Turniersieger fest (a.d. TR: Was die Jungs aber nicht wussten…). Also hauen sich die Jungs gegen den PSV RDG noch einmal richtig rein und gewinnen das letzte Spiel deutlich mit 5:0 (3xLenny, 2xOle).

Ungeschlagen mit 13 Pkt. (17:3) siegten die Jungs völlig ausgepowert aber verdient und deutlich vor RW Trin und dem SV Pastow (jeweils 9 Pkt.).  Lenny und Bärchen wurden sogar noch in die Turnierauswahl gewählt. Top!

 
Fazit: Heute haben die Jungs ein gutes Turnier gespielt und für uns TR einen unerwarteten Turniersieg geholt. Bei den kommenden Hallenauftritten im Januar und Februar darf es gern so weitergehen…
 
Es spielten: Veit, Eshan – Kevin, Bärchen, Dustin, Tilo, Kalle, Kartoffel, Ole und Lenny"

-matzi-

18.11.2017
SV47-C: Keine Punkte in Warnemünde

Letztes Hinrundenspiel ohne Zählbares

"Am letzten Spieltag der Hinrunde waren wir zu Gast beim SV Warnemünde. Eigentlich wollten wir uns mit einer ansprechenden Leistung in die Winterpause verabschieden und durchaus auch etwas Zählbares mitnehmen - daraus wurde mal wieder nichts.

Wir passten unser Spiel schnell dem widrigen Wetter an, obwohl die Jungs gut ins Spiel kamen. Gegen körperlich überlegede Gastgeber versuchten wir immer wieder, über die rechte Seite mit Til und Lukas Angriffe vorzutragen. Allerdings kassieren wir mit der ersten Aktion des Gastgebers das 1:0 nach einem Eckball, nachdem Lukas seinen Gegenspieler im Fünfer frei einschieben lässt (6. min).
Danach übernahmen die Warnemünder das Spielgeschehen und hatten weitere gute Möglichkeiten nach Eckbällen, nachdem sowohl Elias als auch "Bärchen" ihre Gegenspieler agieren ließen. In der 14. Minute fiel dann schon das 2:0 mit dem zweiten Schuss auf unser Tor. Tilo und Ossi können den Stürmer nicht stoppen und  Veit klebt auch auf seiner Linie.
Nur fünf Minuten später kann Lenny mit einem sehenswerten Freitstoß von der rechten Strafraumkante auf 1:2 verkürzen (19. min). Nur wenig später scheitert Lenny dann vom Sechszehner am SVW-TW.
In der letzten Minute der ersten HZ zeigt der Schiri zu recht auf den Elfmeterpunkt, nach dem Tilos Abspiel beim Gegner landet und Kevin das erste Foul seiner Laufbahn begeht. Zum Glück verschießt der Schütze und es geht mit einem 1:2 in die HZ.

Im zweiten Durchgang wollten wir mit Rückenwind noch einmal Gas geben und viele Torabschlüsse suchen. Die erste gute Chance vergab Kartoffel, nachdem er von Kalle und Lenny gut in Szene gesetzt wurde. Mit langen Bällen versuchten wir immer wieder, das Mittelfeld schnell zu überspielen und unsere Offensive in Szene zu setzen. Insbesondere Cedric auf der linken Seite sorgte immer wieder für Gefahr.
In der 52. min kassieren wir nach einem klassischen Konter über die linke Angriffsseite mit dem dritten Torschuss des Gastgebers das 3:1. Nur wenig später hat Lenny die Chance, den Anschlusstreffer zu erzielen: sein Heber landet jedoch knapp hinterm Tor.
In der 68. und 69. Minute fangen wir noch zwei weitere, völlig unnötige Gegentore. Hier sah unsere Defensive einfach nur schlecht aus. So endet das Spiel 5:1!

Fazit: Spielerisch gelang uns heute gegen körperlich überlegene Gastgeber wenig. Offensiv haben wir zu wenige zwingende Aktionen erspielen können, defensiv waren wir heute wacklig und kassietren gegen enorm effektive Gastgeber aus sechs Torschüssen fünf Treffer.
Unterm Strich ein verdienter Sieg für den SVW, der aber um zwei Tore zu hoch ausfällt.

Es spielten: Veit, Tilo, Elias, Ossi, Bärchen, Dustin (Jannick), Kevin, Ole (Kartoffel), Lukas (Cedric), Kalle (Jakob), Lenny (1), Eshan (n.e.)"

-matzi-

11.11.2017
SV47-C.:
Mit Leidenschaft und Kampf zum Heimsieg

1:0 gegen SG Parkentin/Bargeshagen/Sievershagen

"Im letzten Heimspiel der Hinrunde empfingen wir die SG Parkentin/Bargeshagen/Sievershagen.

Bei nasskaltem Wetter und tiefem Boden wollten wir etwas Zählbares mitnehmen. Leider mußten wir nach dem Erwärmen Cedric gegen „Kartoffel“ wegen Verletzung austauschen. Bei der Vorbereitung kamen dann auch Zweifel auf, ob es heute mit der Einstellung der Jungs reichen würde.

Das Spiel wurde angepiffen und wir mußten zunächst den Angriffen des Gegners standhalten. Nach anfänglichen Abwehrschnitzern kamen wir besser ins Spiel. Es gelang, durch unsere Offensive für Entlastung zu sorgen und den Druck auf den Gegner zu erhöhen. Es ergaben sich Chancen für Lenny, Lukas und „Kartoffel“, die teilweise überhastet abgeschlossen wurden.
Unsere Abwehr und das Mittelfeld waren jetzt präsent und konnten so Angriffe des Gegners unterbinden. Unentschieden ging es in die Pause.

Umkämpft ging es in der 2.Hälfte weiter. Unsere Jungs erarbeiteten sich weiterhin Möglichkeiten, wobei sie immer wieder versuchten, die Angriffe spielerisch über das Mittelfeld vorzutragen. Der Gegner kam nicht mehr zu nennenswerten Aktionen. Leider ließen aber Lenny und Kevin Gelegenheiten zur Führung aus.
In der 60.Minute dann das Verdiente 1:0: Nach guter Vorarbeit von Brenner auf der linken Seite konnte Lenny die Flanke noch nicht verarbeiten. Den abgeprallten Ball brachte Kalle dann im Tor unter. Er belohnte sich damit für eine starke Leistung. Der Gegner erhöhte umgehend den Druck, kam aber nur noch zu einer Möglichkeit durch einen Freistoß an der Strafraumgrenze. Der Schuß kam hart und platziert aufs Tor, aber Veit war zur Stelle. Kurz danach wurde das Spiel vom guten Unparteiischen abgepfiffen.

Fazit: Ein robustes aber jederzeit faires Spiel konnten wir 1:0 für uns entscheiden. Einsatz- und Laufbereitschaft waren heute lobenswert. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten Kevin, Dustin, Tilo und Elias heraus. Für ihren Einsatz auf und neben dem Feld geht ein Lob an unsere Wechselspieler.

Warum können wir nicht jedes Wochenende mit dieser Leidenschaft spielen?

Es spielten Veit, Tilo, Ossi, Ole, Kevin, Dustin, Kalle, Lukas, Kartoffel, Lenny, Cedric (n.e), Yannick (für Dustin), Jakob (n.e.), Ehsan (ETW), Brenner (für Kartoffel)"

-sl-


04.11.2017
SV47-C.:
Leistungsgerechtes Unentschieden

2:2 bei Nordost - da war mehr drin

"Am letzten Spieltag ging es für uns zum FSV Nordost. Gegen einen direkten Tabellennachbarn wollten wir eigentlich den dritten Saisonsieg holen und unser mageres Punktekonto aufbessern. Doch daraus wurde nichts!

Auf schwer bespielbarem Boden war an Fußball an diesem Tag nicht zu denken, sondern „alte“ Tugenden wie Einsatz und Leidenschaft waren gefragt.
Den ersten Torschuss verzeichnete der Gastgeber – wir konnten jedoch bereits in der dritten Minute das glückliche 1:0 erzielen. Nach einem Zusammenprall um den Ball zw. Lenny und dem FSV TW konnte Ole freistehend ins leere Tor einschieben.
Nur kurze Zeit später bietet sich erneut Ole die Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen, nachdem Kalle und Lenny einen Angriff endlich mal schnell vortrugen. Oles Linksschuss verfehlte nur knapp das FSV Tor.
Im weiteren Spielverlauf hatte NO mehr Spielanteile, jedoch auch keine zwingenden Tormöglichkeiten, da auch den NO-lern die letzte Präzision vor unserem Tor fehlte. Nur einmal musste unser TW Veit ernsthaft eingreifen. So ging es mit einer knappen Führung in die HZ.

In der 43. Minute bekommen wir einen Elfer zugesprochen, nachdem Ole im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Kevin verwandelte diesen sicher zum 2:0. Doch die Führung gab uns leider keine Sicherheit.
Bereits in der 46. Minute kassieren wir das 2:1, nachdem eine vermeintliche Flanke sich hinter Veit ins Tor senkte. In der 53. Minute kann NO durch einen Freistoß aus 25 Metern unter freundlicher Mithilfe von Veit zum  2:2 ausgleichen.
Wir finden offensiv kaum noch statt. Auch unsere Wechsel schafften es nicht, neue Impulse zu setzen. Kurz vor Schluss bewahrt uns Veit mit drei tollen Paraden sogar noch vor einer Niederlage. Einen Lenny-Freistoß in der letzten Spielminute kann der NO Keeper parieren, und so stand es nach 70 Minuten leistungsgerecht 2:2.

Fazit: Fußball war an diesem Tag von beiden Mannschaften Mangelware. Die 2:0 Führung haben wir leichtfertig wieder hergegeben und müssen am Ende mit dem Unentschieden leben. NO hat nach dem 2:0 nicht aufgegeben und sich den Punkt in einem fairen Spiel verdient. Uns fehlte es in den entscheidenden Situationen an Zweikampfhärte und Siegeswille. Einige Spieler sollte ihre Einstellung und Selbsteinschätzung ernsthaft überdenken…

Es spielten: Veit, Eshan (ETW n.e.), Kevin (1), Ossi, Elias, Ole, Dustin, Tilo, Eric, Cedric, Ole, Brenner, Lenny, Lukas, Yannick & Jakob (n. e.)"

-matzi-

14.10.2017
SV47-C:
Ordentliche Niederlage
 
0:3 Heimniederlage gegen den Tabellenführer mit erhobenem Haupt

"Im dritten Heimspiel der Saison empfingen wir heute den ungeschlagenen Tabellenführer FC FKRS. Die Vorzeichen vor dem Spiel waren klar: Nach der unmotivierten Vorstellung in Doberan hieß es heute sich mit einer ansprechenden Leistung gegen den Tabellenführer zu rehabilitieren.
Vorweg: dieses ist den Jungs eindrucksvoll gelungen! Weiterhin sollten in diesem Spiel Spieler Spielzeiten erhalten, die in dieser Saison noch nicht zu oft zum Einsatz kamen.

Auch wenn die Gäste von Beginn an das Zepter in die Hand nahmen, waren die Jungs gleich im Spiel und versuchten ordentlich mitzuspielen. Trotzdem kassierten wir bereits in der 6. Minute ein einfaches 1:0. Gefühlt kann jeder Verteidiger der Viererkette den Ball mindestens einmal klären. Tun sie aber nicht, und so schiebt der FK Stürmer aus Nahdistanz ein.
Jedoch ließen die Jungs sich vom frühen Rückstand nicht beirren und spielten engaiert weiter. Die erste Chance bot sich Lenny, der von Dustin gut in Szene gesetzt wurde, aber verzog. In der 25. Min vergibt Kalle leider eine Großchance, nachdem Lenny die Abwehr auf der linken Seite düpiert und den Rückpass auf Kalle legt. Sein Schuss wird noch auf der Torlinie geklärt.
Nur zwei Minuten später wird Lukas kurz vor dem Strafraum gefoult. Lennys Freistoß wird per Kopf ebenfalls auf der Torlinie geklärt. Auf der anderen Seite bleibt unser TW Veit im Eins gegen Eins Sieger. Wenig später lenkt Veit einen zentralen FK-Freistoß an die Latte und auch der Nachschuss landet erneut durch Ossis Rettungstat an der Latte.
Allerdings fällt nach dem anschließenden Eckball das 2:0. Zur HZ kamen Ole und Jannick ins Spiel.

Gleich nachdem Wiederbeginn boten sich uns erneut zwei Großchancen. Erst wird Ole von Lenny in Szene gesetzt, verzeiht aber überhastet. Nur zwei Minuten später hat Lukas den Anschlusstreffer auf dem Fuß, aber auch sein Schuss verfehlt das Tor. Danach übernahm wieder der FK das Spielgeschehen. Mehrfach mussten unsere Defensiven in höchster Not retten. Unsere Innenverteidiger „Bärchen“ Ole und „Luftloch“ Ossi zeigten an diesem Tag eine sehr gute Leistung. Gefühlt hat Ossi an diesem Tag fünfmal den Ball auf der Linie gerettet.
Auch unser TW Veit agierte wieder gewohnt sicher und rettete kurz vor Schluss erneut im Eins gegen Eins stark. Aber gegen das 3:0 (62 min) durch einen sehenswerten Distanzschuss war auch er machtlos. Die letzte Chance auf ein Tor im Spiel bot sich erneut Lenny über die linke Seite, jedoch kommt er nicht entscheidend zum Abschluss. Endstand 3:0.

Fazit: Selten waren die TR nach einer Niederlage so zufrieden. Erwartungsgemäß waren uns die Gäste spielerisch überlegen und gewinnen verdient in einem sehr fairen Spiel. Die Jungs zeigten jedoch eine hohe Einsatzbereitschaft sowie Teamgeist und haben den FK gefordert. Auf Grund der vielen guten Chancen hätten die Jungs sich den Ehrentreffer verdient.
Erstmalig saß unser Eshan als Ersatz-TW auf der Bank, da er nun endlich spielberechtigt ist.

Es spielten: Veit, Tilo (Jannick), Cedrick, Ole & Ossi, Dustin, Kevin, Kalle (Niklas), Eric (Ole), Lenny, Lukas (Theo), Eshan (n.e.)"

-matzi-

08.10.2017
SV47-C:
Wer sich zuerst bewegt, hat verloren
 
Verdiente Niederlage in Doberan

"Heute waren wir zu Gast beim DFC. Vor dem Spiel waren wir gewillt, etwas Zählbares aus Doberan mitzunehmen, doch daraus wurde nichts – nicht mal ansatzweise.....

Der DFC ließ den Ball von Beginn an durch die eigenen Reihen laufen und wir bekamen überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel. Wir standen stets zu weit entfernt von den Gegenspielern, trabten dem Spielgerät nur hinterher und waren tatsächlich bemüht, jedem Zweikampf aus dem Weg zu gehen. Der Platz war einfach zu groß…
Bereits in der vierten Spielminute erzielte der DFC das 1:0. Was Veit bei dem Ball machte, wird sein Geheimnis bleiben. In der 8. Minute das 2:0 – einen Eckball kann „Bärchen“ nicht weit genug per Kopf klären, Ole bemüht sich gar nicht erst, den Schuss von der Strafraumgrenze zu unterbinden, und so klingelt es noch einem sehenswerten Distanzschuss erneut.
Für Dustin und Ossi war der Gegenspieler in der 13. Min. viel zu schnell, Veit möchte aus seinem Tor auch nicht rauskommen – 3:0.
An der Seitenlinie ahnten wir Schlimmes.
Doberan nahm nach der deutlichen Führung das Tempo etwas aus dem Spiel, ohne dabei jedoch die Dominanz abzugeben. Unsere einzige Chance hatte Lukas in HZ eins – sein Schuss konnte jedoch der TW parieren.

HZ-Pause! Leider ist es laut Regelwerk nicht gestattet, elfmal zu wechseln, also mussten die Jungs in HZ zwei mehr tun, um das Spiel mit Anstand zu beenden.

Zu unserem Glück ließ Doberan auch beste Torchancen ungenutzt. Die Jungs nahmen nun wenigstens den Kampf an und auch Veit konnte sich nun noch mehrfach auszeichnen. In der 60. Minute kassieren wir nach einem Elfmeter noch das 4:0. Im Gegenzug haben Dustin und Lukas die Möglichkeit, wenigstens den Ehrentreffer zu erzielen, doch auch den wollten wir am heutigen Tag nicht. So endet das Spiel 4:0.

Fazit: Wir müssen froh sein, dass Doberan heute noch so gnädig zu uns war. Der Gastgeber war uns in allen Belangen überlegen und wir haben eine verdiente Niederlage bezogen. Leider spiegelt die heutige Leistung auch die Trainingseinstellung der letzten Woche wieder. Manche Jungs sollten wirkliche ihre Einstellung überdenken…

Es spielten: Veit, Dustin, Ossi, Elias, Ole, Kevin, Kalle, Cedric, Brenner, Ole, Lukas, Eric, Lenny und Jakob"

-matzi-

30.09.2017
SV47-C:
Disziplin und Ehre
 
3:1 Auswärtssieg beim Tabellennachbarn HSG Warnemünde

"Am letzten Samstag ging es für unsere Jungs bei bestem Fußballwetter zu den favorisierten HSG´lern. Wir wussten, dass der Gastgeber spielstark ist und den Ball laufen lassen kann. D. h. für uns konzentriert in der Defensive agieren und im Mittelfeld kompakt verschieben.

Von Anfang an kamen die Jungs gut ins Spiel und versuchten, mutig nach vorne zu spielen, ohne jedoch nennenswerte Torabschlüsse zu haben. Nach zehn Minuten wurde der Gastgeber stärker und spielte die Bälle oftmals über die rechte Seite in die Spitze. Hier zeigten sich Elias und Co nicht immer sattelfest. Zum Glück fehlte es auch dem Gastgeber in der Offensive an Präzision - ansonsten war unser TW Veit stets auf dem Posten. Aber auch wir hatten unsere Offensivbemühungen nicht gänzlich eingestellt: In der 23. Minute scheiterte Lenny mit einem Freistoß am HSG-TW. Nur eine Minute später schiebt Lenny freistehend den Ball nur um Zentimeter am HSG-Tor vorbei.
In der 27. Minute ging es dann mal schnell und schnörkellos nach vorne – einen Ball von Ossi spielte Ole halbhoch in den Strafraum und Lenny vollendet gekonnt per Heber zum 1:0.
Bereits in der 32. Minute mussten wir zum ersten Mal wechseln: für Lukas, der sich verletzt hatte, kam Brenner ins Spiel. Mit der knappen Führung ging es dann auch in die HZ-Pause.

Uns war bewusst, dass der Gastgeber nun seine Offensive noch mehr bemühen wird. Wir dagegen wollten weiter diszipliniert stehen, um die Räume für den Gegner eng zu machen. In der 40. Minute musste unser TW Veit Kopf und Kragen riskieren, um ein Luftloch von Ole auszubügeln. Leider verletzte sich Veit bei dieser Aktion, konnte aber unter Schmerzen weiterspielen.
In der 44. Minute kassierten wir dann den sich anbahnenden Ausgleich. Einen in die Tiefe gespielten Ball zwischen Elias und Ossi schiebt der Stürmer zum 1:1 ein. Trotz Ausgleich ließen die Jungs den Kopf nicht hängen, verschoben im Mittelfeld mit viel läuferischem Aufwand, standen defensiv weiter gut und versuchten, vorne über Brenner, Lücke und Lenny Nadelstiche zu setzen. Lenny war es dann auch, der sich einen Ball auf der linken Seite holte und in den Strafraum zog. Sein satter Linksschuss bedeutet das 2:1 in der 53. Minute. Der Gastgeber zeigte sich vom erneuten Rückstand beeindruckt und es wurde auf und neben den Platz „hektischer“.
Unsere Jungs ließen sich auch in der Schlussphase von der z. T. unsportlichen Gangart des Gegners und deren Eltern nicht beeindrucken. Es wurde um jeden Ball gekämpft. Trotz optischer Überlegenheit gelang es den HSG´lern nicht mehr, sich noch nennenswerte Torchancen zu erspielen. Bei Abschlüssen aus der Distanz war Veit heute ein sehr sicherer Rückhalt. In der Nachspielzeit zeigte Lenny noch mal sein Können: Erneut über links wird er von Lücke in Szene gesetzt – im eins gegen zwei kann Lenny wieder mal nur durch ein Foul gestoppt werden. Den anschließenden Elfer verwandelt Kevin sicher zum 3:1 Endstand.

Fazit: Mit diesem Sieg war vor dem Spieltag nicht zu rechen. Gegen überhebliche Gastgeber holen die Jungs jedoch einen cleveren Auswärtsdreier. Mit viel Einsatz, Laufbereitschaft sowie Leidenschaft und hoher Disziplin auf dem Platz - und Anstand neben dem Platz - haben die Jungs sich diesen Dreier redlich verdient. Erstmals in dieser Saison spielte Kalle auf der „Zehn“ und machte seine Sache sehr gut!

Es spielten: Veit, Tilo - Kalle, Elias, Ossi, Ole, Lukas - Brenner, Dustin - Cedric, Kevin (1), Lenny (2), Ole, (Jannick und Jakob n.e.)"

-matzi-

23.09.2017
SV47-C:
Erster Dreier der Saison

6:2-"Heimsieg" in der Landessportschule/Güstrow

"Im Rahmen unseres TR-Lagers in der Sportschule Güstrow bestritten wir unser Heimspiel im Niklotstadion gegen den SV Teterow 90. Die Maßgabe der TR war klar – heute sollte der erste Dreier der Saison geholt werden.

Von Beginn an waren die Jungs gewillt, die Vorgaben der TR umzusetzen und den Gegner früh zu attackieren. Bereits in der 2. Spielminute erzielte Lenny das 1:0, nachdem der gegnerische TW einen vermeintlich einfachen Schuss nicht festhalten konnte und Lenny energisch nachsetzte. Nur wenig später bietet sich wieder Lenny die Möglichkeit zu erhören, doch sein Schuss verfehlte knapp das Tor.
In der 15. Minute dann die 2:0 Führung durch Ole alias Lücke. Cedric mit einem schnellen Einwurf über links auf Lenny, der nach einem Solo bis zur Grundlinie die Übersicht behält und auf Ole spielt; dieser schob überlegt ein. Danach boten sich kleinere Chancen für beide Teams.
In der 32. Minuten kassieren wir wieder einmal ohne Not einen Gegentreffer. Einen Freistoß der Teterower versucht Ossi, mit einem „Luftloch“ zu kontern… Freistehend kann der Stürmer vor Veit einschieben.
HZ: 2:1.

Viel gab es in der Pause durch die TR nicht zu beanstanden. Vielmehr wollte man konzentriert weiterspielen, um den dritten Treffer zu erzielen. Doch es kam wiedermal ganz anders: Die Teterower waren nach der Pause wesentlich wacher und setzten uns mit ihren schnellen Stürmern immer wieder unter Druck. Nach einem unnötigen Fehlpass im Spielaufbau durch Cedric schalteten die Gäste blitzschnell auf Angriff um. Ole kann seinen Gegenspieler nicht stoppen, dieser läuft allein auf Veit zu, welcher auch nicht energisch aus seinem Kasten kommt -Tor 2:2 (37. Min). Somit war die vermeintlich beruhigende Führung dahin.
Nach dem Ausgleich wollte Teterow mehr und setze uns zunehmend unter Druck. Mit zunehmender Spieldauer konnten wir das Spiel aber wieder offener gestalten und erarbeiteten uns ebenfalls Chancen. Erst verzieht Lenny freistehend vor dem Tor, anschließend scheitert Lukas am gegnerischen TW. In der 52. Minute haben wir Glück, dass der Ball nur an unseren Pfosten springt. Den darauf folgenden Abwurf von Veit verarbeitet Lenny in der Zentralen gut, spielt  den Ball genau in den Lauf von Brenner, und dieser schiebt vor dem gegnerischen TW gekonnt zum umjubelten 3:2 (53. Min) ein.
In der 57. Minute kann sich erneut Lenny über Links durchsetzen. Seinen Querpass schiebt Lukas freistehend zum 4:2 ein. Nur eine Minute später bekommt Ole seine zweite Luft und marschiert samt Ball bis in den gegnerischen Strafraum. Seine schöne Ablage kann Lenny zum 5:2 (58. Min) verwerten. Anschließend haben wir wieder mehr Spielanteile und es ergeben sich weitere Tormöglichkeiten. So scheitert Brenner zweimal knapp. In der 69. Spielminute erzielt erneut Lenny mit einem satten Freistoß sogar noch das 6:2.
Abpfiff.

Fazit: Ein verdienter Sieg, wobei die Jungs sich nach einer klaren Führung das Leben selbst schwer machten. Nach dem Ausgleich zeigten die Jungs jedoch Moral und haben den ersten Dreier geholt. Aus einer geschlossen Mannschaftsleitung ragten Elias im Abwehrzentrum und Lenny mit je drei Toren und Torvorlagen heraus. Jetzt kann das TR-Lager entspannt weiterlaufen – auf zum Kraftkreis ;-)

Es spielten: Veit, Tilo - Jannick, Elias, Ossi, Ole, Lukas (1), Cedric – Brenner (1), Dustin, Kevin, Lenny (3), Ole (1) – Niklas


 
TR-Lager der C-Jugend vom 22.09.17 bis 24.09.17
 
 
Mit 19 Spielern und drei Betreuern ging es am vergangenen WE für unsere C-Jugend ins TR-Lager nach Güstrow. Im Niklotstadion der Sportschule Güstrow hieß es dann für die Jungs, sich quälen zu dürfen und dabei den TR Freude zu bereiten…J
 
Insgesamt wurden an den drei Tagen vier praktische TR-Einheiten absolviert, ein Theorieabend mit Gruppenarbeiten zur "Freude" der Jungs (!!!) durchgezogen sowie das Punktspiel gegen Teterow (6:2) bestritten.
Beim Bowlen am Samstagabend konnten die Jungs sich vom ersten Lagerkoller erholen.

 
Unterm Strich war es ein super WE mit den Jungs. Als Team ist die Mannschaft enger zusammengerückt. Hoffen wir mal, dass auch fußballerisch was hängen geblieben ist…!?"

-matzi-
<
 
>


16.09.2017
SV47-C:
Wir haben noch viel zu lernen - aber es geht bergauf
 
4:2-Auswärtsniederlage in K´born

"Zu unserem ersten Auswärtsspiel ging es für uns nach Kühlungsborn. Auch wenn´s in den letzten Jahren nur wenig beim FSV für uns zu holen gab, wollten wir uns dennoch achtbar aus der Affäre ziehen.

Während der Gastgeber mehr Ballbesitz hatte, standen wir defensiv gut, so dass sich in den ersten 20 Minuten keine nennenswerten Chancen ergaben. In der 22. Spielminute pfiff der Schiri zur Überraschung unserer Spieler einen Elfer, nachdem Ossi zu „plump“ im Strafraum agierte. Veit konnte den Strafstoß parieren, war aber gegen den Nachschuss machtlos.
In der 32. Minute mussten die Jungs schmerzlich lernen, dass Abseits nur ist, wenn der Schiri pfeift… So führte der Gastgeber - ohne zu wissen warum, mit 2:0…
Noch vor der Pause kassieren wir das 3:0 über unsere rechte Abwehrseite, nachdem wir einfach schlecht verteidigt haben.

HZ 3:0! Zur HZ wechselten die TR und Cedric und Theo bekamen ihre Einsatzchance.
Auf dem Spielfeld jedoch das gleiche Bild: Der FSV mit mehr Ballbesitz und wir versuchten, defensiv wenig zuzulassen. In der 50. Minute gab es wieder Strafstoß, nachdem Theo den Ball ohne Not mit der Hand spielte – 4:0.
Danach fingen sich die Jungs jedoch, und versuchten nun ihrerseits mutiger nach vorne zu spielen. In der 55. Minute traf Lukas mit einem Freistoß nur die Latte. Wenig später machte es Lenny aus zentraler Position besser und traf zum 1:4 (58. Min).
Wenig später erzielte auch Lukas sein erstes Saisontor, nachdem er freistehend im Strafraum aus 13 Metern überlegt vollendete (2:4, 62. Min). Leider gelang uns bis zum Abpfiff kein weiteres Tor. Endstand: 4:2.

Fazit: Zehn schlechte Minuten zum Ende der ersten HZ reichten, um ein besseres Ergebnis zu erzielen. Auf dem Platz agieren wir einfach zu „lieb“ und zu harmlos. Auch den unbedingten Siegeswillen lassen die Jungs auf dem Platz vermissen. Dennoch haben die Jungs den Kopf nach der ersten HZ nicht hängen lassen und eine gute zweite HZ gespielt. Offensiv und im Zweikampfverhalten müssen wir einfach zu legen. Daran werden wir einfach weiter arbeiten…

Es spielten: Veit, Ole, Ossi, Tilo - Theo, Elias, Dustin - Brenner, Kalle - Cedric, Kevin, Ole – Jakob,     Lukas (1) und Lenny (1)

Unser nächstes Heimspiel gegen SV Teterow tragen wir im Rahmen unseres Trainingslagers am 23.09.17 in Güstrow aus."

09.09.2017
1. Spiel: SV47 - FSV Kritzmow 1:1 (1:0)
 
Gerechte Punkteteilung gegen Kritzmow

"Zum ersten Saisonspiel empfingen wir bei Dauerregen die Mannschaft vom FSV Kritzmow.
Im zweiten Saisonspiel auf Großfeld kamen wir gut in die Partie und versuchten die Initiative zu übernehmen. Bereits nach wenigen Minuten hatte Lenny nach einem Abwehrfehler der Gäste die Chance, das 1:0 zu erzielen, verfehlte aber überhastet aus 16 Metern das leere Tor.
Wenig später machte er es besser: Nach einem gut getimeten Freistoß von Elias schob Lenny von der Strafraumgrenze überlegt ein. Mit zunehmender Spieldauer kamen auch die Gäste besser ins Spiel. Doch unser TW Veit war bei einem Distanzschuss der Gäste auf dem Posten und auch in der Folgezeit hielt er die "Null" fest.
Für uns hatte Lukas die Chance auf 2:0 zu erhöhen, scheiterte aber unter Bedrängnis am Gäste-TW. So ging es mit einer knappen Führung in die HZ-Pause.

In Hälfte zwei drängten die Gäste zunehmend auf den Ausgleich. Hinten schlugen wir nun kapitale Luftlöcher, das Mittelfeld sorgte für zu wenig  Offensiventlastung und unsere beiden Stürmer blieben an der guten Viererkette der Kritzmower hängen. Folglich kassierten wir in der 60. Minute den Ausgleich, nachdem wir in der Abwehr erst nur halbherzig agierten, Ossi ein zu kurzes Bein hatte und der Stürmer der Gäste unbedrängt vor Veit einschieben konnte.
Wir dagegen erzielten zwar zwei weitere Kontertore, die aber wegen Abseits keine Anerkennung fanden. Hier müssen wir künftig cleverer vor dem gegnerischen Tor reagieren.

Fazit: Gegen körperlich überlegene Gäste erkämpften wir unseren ersten Saisonpunkt. Mit etwas mehr Fortune führen wir zur HZ-Pause höher. Nach der Pause haben sich die Gäste den Ausgleich redlich verdient. Wir müssen lernen, über 70 Minuten konzentriert und mit Einsatz zu agieren und uns schnellstmöglich an das Großfeld und die neuen Rahmenbedingungen gewöhnen.

Es spielten: Veit, Ole, Tilo, Osse, Elias, Kalle, Cedric, Ole, Kevin, Lukas, Lenny (1), Brenner und Eric, Dustin (n. e.), Jakob (n. e.)"

02.09.2017
SV47-C:
Gelungene Großfeld- premiere im Pokal
 
3:4 (1:1)-Sieg n.E. beim FSV Nordost

"In unserem ersten Großfeldspiel waren wir zu Gast beim FSV NO HRO. Nach nur vier Trainingseinheiten und ohne Testspiel waren wir am letzten Ferien-WE  im Pokal gefordert. Ohne zu wissen, wo wir stehen, wollten wir dennoch versuchen die nächste Pokalrunde zu erreichen. Die ersten beiden Hiobsbotschaften ereilten die TR noch vor dem Anpfiff, als Lukas und Paul nach der Erwärmung verletzt passen mussten.

So fanden wir auch nur sehr holprig ins Spiel. Bereits nach wenigen Spielminuten bewahrte uns Veit vor dem Rückstand. Auch in der Folgezeit mussten unser TW und unsere Abwehr um Elias und Ossi mehrfach eingreifen. In der 21. Spielminute kassierten wir dann das 1:0 nach einem Eckball, den Ossi ins eigene Tor lenkte. Das Gegentor tat uns allerdings gut und wir kamen besser ins Spiel. Nur sieben Minuten später glich Lenny nach einem starken Solo über die linke Seite aus. So ging´s dann auch in die HZ…

In der zweiten HZ kamen wir mit den Gegebenheiten besser zurecht. Kurz nach Wiederanpfiff holte Lenny einen berechtigten Elfer raus – scheiterte aber selbst am starken NO-Keeper. Der Gastgeber hatte in der zweiten HZ auch nur noch eine Chance. Zum Glück traf der Stürmer nur unseren Pfosten...
So hieß es nach 70 Min. Verlängerung. Hier zeigten die Jungs großen Einsatz und Moral, nachdem die TR sie zum Ende der zweiten HZ schon für „spielunfähig“ erklären wollten. In der Verlängerung hatten wir weitere drei große Chance, den Sieg einzufahren: Erst scheiterte Dustin freistehend am NO-Keeper, dann Cedric mit einem Handelfmeter am TW und auch Lenny konnte den Ball mit seinem Distanzschuss nicht im Tor unterbringen.
Also musste das Elfmeterschießen die Entscheidung herbeiführen. Hier wurde unser TW Veit zum Helden, der zwei von vier Elfmetern parieren konnte. Während Ossi seinen Elfer verschoss, zeigten sich Elias, Eric und Kevin nervenstark…. Dank Veit musste Ole, der heute erstmals Kapitän war, nicht mehr zum Elfer antreten… Glück gehabt Ole ;-) Nach der letzten Parade von Veit gab´s nur noch die Jubeltraube …

Fazit:
Heute feierten wir einen gelungenen Großfeldeinstand. Der Auswärtssieg war auf Grund des Spielverlaufes und der vielen vergebenen Chancen nicht unverdient. Natürlich steht uns noch eine Menge Arbeit bevor… Vielmehr hoffen wir jedoch, dass Lukas und Paul uns schnellstmöglich wieder zur Verfügung stehen – am besten schon zum Ligaauftakt am kommenden Samstag, wenn wir den FSV Kritzmow empfangen. Ein Dank auch an die vielen Auswärtsfans die unser Team heute unterstützen!

Es spielten: Veit, Elias, Ole, Ossi, Tilo, Kartoffel, Kalle, Kevin, Cedric, Dustin, Lenny (1), Jakob und Jannick (n.e.)"

-matzi-

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü