SPIELBERICHTE 1. MÄNNER - SV 47 Rövershagen e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SPIELBERICHTE 1. MÄNNER

FUSSBALL > Männer
                      => MEHR INFOS ZU UNSERER gooding-AKTION                        


16.4.2016:
SV 47 Rövershagen - HSG Warnemünde 3:1 (0:1)

Auch im 3. Heimspiel der Rückrunde konnten wir erneut einen 3er einfahren.
Nach dem wir in der Hinrunde nicht ein Spiel auf heimischen Rasen gewinnen konnten sieht die Rückrundenbilanz nun ganz anders aus. Ohne Punktverlust und mit 7:1 Toren steht nun über allen Stadioneingängen "Festung Erdbeerpott"!!!!

Die 1. HZ gegen die Gäste aus Warnemünde ließ allerdings alles andere verhoffen. Bereits nach 5 min gehen die Gäste nach Fehler von Sagert in Führung. Es stellt sich immer noch die Frage, woher plötzlich das Loch in seinem Schuh kam und wie der Ball dort durchrutschen könnte. Jedenfalls spekuliert der Stürmer und kann aus 5m alleinstehend vor Felske einschieben. Aber auch alles andere lief bescheiden in den ersten 45 min. Geprägt von fehlender Konzentration, technischen Fehler und Problemen bei der Abstimmung ließen das Spiel sehr abflachen. Auch die Gäste kommen kaum zu Torchancen und für die Zuschauer wäre ein entspannter Nachmittag auf der Couch wohl aufregender gewesen. Auch der Schiedsrichter hatte keine Lust auf Spielkultur und pfiff daher jede noch so kleine Berührung ab. Note 6 für alle auf dem Platz stehenden.

Ein quasi emotionaler Ausraster von Coach Czerwinski rüttelte uns in der Halbzeitpause dann wach. Volles Ballett drauf gehen war jetzt die Devise und das taten wir auch. So zwangen wir die Gäste immer wieder zu Fehlern und langen Bällen, die wir allerdings immer unter Kontrolle hatten. Das 4fache D machte dann den Unterschied: 2 Tore durch Damrath sowie 2 Assists von Dörfel brachten uns am Ende den verdienten 3:1 Sieg ein.
Der Ausgleich entsteht durch einen langen Ball von Sagert, dem Marc Damrath energisch nachgeht und mit der Fußspitze ins kurze Eck legt. Im weiteren Verlauf lassen wir beste Möglichkeiten aus, um in Führung zu gehen. Koch und Dörfel stehen jeweils alleine vor dem Schlussmann, welcher jedoch sehr gut pariert. Eine Ecke von Tom Dörfel kann erneut Marc Damrath freistehend im langen Eck versenken. Doch auch nach der Führung wollen wir uns nicht hinten rein drängen lassen und machen weiter Druck gegen den Ball. Wieder Dörfel erkämpft sich den Ball auf der linken Seite und Maik Koch steht abermals richtig und kann den Ball aus kurzer Distanz im Tor versenken.

Ein alles in allem verdienter Sieg nach dem wir eine sehr gute 2. HZ spielen.

Erwähnenswert auch dass der verletzte Sebastian Loske erstmal wieder ein paar Minuten Spielpraxis sammeln konnte und diese ohne Problem überstanden hat.
Danke natürlich auch abermals den A-Jugendlichen, die uns Woche für Woche unterstützen.

Aufstellung: N. Felske - M. Frost (46' A. Rathner), R. Sagert, S. Denz, T. Schönfeld - N. Köbernik, M. Damrath, R. Bitterling, E. Goblitschke - M. Koch, T. Dörfel
3.4.2016:
2. Heimsieg der Saison eingefahren

Am gestrigen Samstag könnte  wir nach dem Sieg gegen den Rostocker FC den 2. Heimsieg der Saison  einfahren. Damit hat sich die Sportanlage definitiv den Status  "Hexenkessel" verdient. Jetzt fehlt nur noch ein weiterer 3er für "Festung". Mit 2:0 konnten wir uns gegen die Gäste vom FSV Dummerstorf 1947 e.V. durchsetzen.

Wir begannen das Spiel ganz gut und versuchten immer wieder, das Spiel ruhig von hinten aufzubauen. Tasten uns so Stück um Stück dichter an das  gegnerische Tor und komme auch zu vereinzelten Abschlüssen. Die Gäste,  besonders gefährlich durch lange Bälle, die uns heute besonders in HZ.1  Schwierigkeiten bereiten. Nach 25 Minuten setzt sich dann Eric  Goblitschke stark auf links durch und bedient mustergültig Maik Koch, der  den Ball aus 5m nur noch einnicken muss. Dummerstorf trotzdem gefährlich durch Konter und schnelle Angriffe.

In HZ. 2 verlieren wir dann spielerisch völlig dem Faden und
können von Glück reden, das den Gästen immer das letzte Quäntchen fehlt um zum Ausgleich zu kommen. Wir schaffen es nicht den Ball konzentriert von hinten raus Zuspielen und zu halten. Im der 75. Min gelingt es Kapitän Denz dann doch einen Angriff mit einem Tor abzuschließen. Von der linken Strafraumkante rutscht ihm der Ball wohl etwas über den Schlappen, dreht sich dadurch allerdings gefährlich raus ins lange Eck und landet im Tor.

Mit dem wichtigen 2:0 im Rücken bringen wir das Spiel dann über die Zeit und bis auf ein paar Verwarnungen passiert nicht mehr viel in der  Partie.
Gute Besserung auf diesem Wege an Danilo Glimm vom FSV und hoffentlich ist nichts schlimmeres passiert. Nächste Woche müssen wir dann bei der LSG Elmenhorst e.V. ran und versuchen, auch Auswärts zu punkten.

Aufstellung: N.Felske - S. Witting, J. Krüger, R. Sagert, T. Schönfeld -  E. Goblitschke (N. Köbernik), M. Damrath, S. Denz, P. Portwich, M. Koch  - T. Dörfel (L. Höhndorf)

25' 1:0 M. Koch           75' 2:0 S. Denz


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü